Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Toter Säugling: Vater unter Tatverdacht festgenommen

Düsseldorf. Nach dem Tod eines Säuglings in Düsseldorf ist gegen den 34 Jahre alten Vater des Kindes Haftbefehl erlassen worden. Der Mann sei bereits am Freitag festgenommen worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Tatverdacht gegen den Mann habe sich so erhärtet, dass ein Richter am Samstag Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags erließ. Der Vater steht unter Verdacht, den acht Monate alten Jungen zu Tode geschüttelt zu haben. Eine Obduktion des Leichnams hatte Hinweise auf ein Schütteltrauma durch Gewalteinwirkung ergeben, so die Behörden.

Ende Oktober waren Rettungskräfte zu einem Mehrfamilienhaus in Düsseldorf gerufen worden und hatten das leblose Kind in der elterlichen Wohnung gefunden. Die Mutter hatte zunächst angegeben, ihr Sohn habe Krankheitsanzeichen aufgewiesen und das Bewusstsein verloren. Ein Kindernotarzt konnte nur noch den Tod des Babys feststellen. Im Zuge der Ermittlungen und aufgrund der Ergebnisse der Obduktion hätten sich nun die Verdachtsmomente gegen den Vater verdichtet, hieß es. Er sitzt in U-Haft.

Anzeige
Anzeige