Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball: Bezirksliga 11

Trainer Becking: „Wir sind stark genug“

STADTLOHN So richtig in die Saison startet die Bezirksliga 11 erst am Sonntag. Das gilt aber nicht für die Reserve des SuS Stadtlohn, die ihr Auftaktspiel gegen den RC Borken-Hoxfeld auf Dienstag vorverlegt hat.

Trainer Becking: „Wir sind stark genug“

Jens Büsker (M.) und Markus Schmittmann-Wehning vom SuS Stadtlohn II hoffen auf einen Sieg zum Auftakt.

Grund dafür ist der Dogdeball Beachcup am kommenden Wochenende. Der Anstoß in die neue, aus SuS-Sicht hoffentlich erfolgreichere Saison, fällt um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasen am Losberg.

Das Personal: Großartige Veränderungen hat der SuS nicht an seinem Kader vorgenommen. Je ein externer Zu- (Malte Oing vom SC Südlohn) und Abgang (Marcel Rietfort zu GW Lünten) stehen zu Buche. Ansonsten wurde der Kader aus der eigenen Jugend verstärkt. Für den Ligastart stehen alle 20 Spieler zur Verfügung. Mit Stefan Rahsing von den Landesliga-B-Junioren steht neben Trainer Franz-Josef Becking jetzt auch offiziell ein zweiter Mann an der Seitenlinie.

Die Zielsetzung: Nachdem der SuS in der Vorsaison sportlich abgestiegen und nur aufgrund der Abmeldung des TSV Marl-Hüls II noch in der Liga geblieben ist, lautet das Ziel zunächst einmal Klassenverbleib. „Wir haben gute Fußballer in unseren Reihen und sind stark genug, um uns im Tabellenmittelfeld zu positionieren“, sagt SuS-Trainer Franz-Josef Becking. „Dafür müssen wir aber konstante Leistungen bringen und möglichst mit einem Erfolg gegen Borken starten.“

Die Vorbereitung: Von seinen acht Testspielen verlor der SuS sechs, gewann eins und spielte einmal remis. Negativer Höhepunkt war das 0:8 gegen Ligakonkurrent TSG Dülmen. „Mit solchen Leistungen werden wir in der Liga natürlich nicht viele Punkte holen“, so Becking. Doch der Trainer sah bei der Generalprobe am vergangenen Samstag (1:2 beim 1. FC Gievenbeck II) schon eine „Trendwende„ bei seinen Schützlingen.

Der Auftakt: Mit dem RC Borken-Hoxfeld gastiert der Vorjahres-Neunte am Losberg. Beide Duelle in der Vorsaison endeten unentschieden. Die SuS-Trainer haben den Gegner vergangene Woche beim 0:10 im Test gegen Landesligist Rhede beobachtet. Becking: „Natürlich hat das keine große Aussagekraft, aber ich gespannt, wie meine Mannschaft die erste Aufgabe löst.“

Anzeige
Anzeige