Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Vettels Ferrari erhält neue Motorenteile: 20 Plätze Strafe

Sepang.

Nach seiner missratenen Qualifikation für den Grand Prix von Malaysia nutzt Sebastian Vettel diese Gelegenheit für neue Bauteile an seinem Ferrari. Unter anderem wurde an dem Dienstwagen des Hessen vor dem Formel-1-Rennen ein fünfter Turbo eingesetzt. Insgesamt erhält Vettel eine Strafversetzung von 20 Plätzen. Da der 30-Jährige ohnehin Letzter nach der Qualifikation war, kann er diese Sanktionierung verschmerzen. In der Formel 1 darf nur eine reglementierte Anzahl verschiedener Bauteile in den Wagen ohne Strafe eingesetzt werden.

Anzeige
Anzeige