Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

VfB-Vorstand Reschke dementiert Gerüchte um Wolf-Rückkehr

Stuttgart. Der VfB Stuttgart hat Gerüchte um eine Rückkehr seines Trainers Hannes Wolf zu seinem kriselnden Ex-Club Borussia Dortmund zurückgewiesen. „Für ihn stellt sich im Moment weder das Thema Borussia Dortmund noch ein anderes Thema“, sagte VfB-Sportvorstand Michael Reschke auf der Mitgliederversammlung des Fußball-Bundesligisten am Sonntag. Präsident Wolfgang Dietrich kündigte zudem an, über Wolfs Vertragsende im Sommer 2019 hinaus mit dem 36-Jährigen zusammenarbeiten zu wollen. „Wir werden alles dafür tun, dass Hannes Wolf uns nicht nur in dieser Zeit, sondern auch danach beim VfB Stuttgart erhalten bleibt.“

VfB-Vorstand Reschke dementiert Gerüchte um Wolf-Rückkehr

Stuttgarts Trainer Hannes Wolf ist vor dem Spiel im Stadion. Foto: Swen Pförtner/Archiv

Der frühere BVB-Jugendtrainer Wolf war im Spätsommer 2016 zum damaligen Zweitligisten gewechselt und führte den VfB anschließend zurück in die Bundesliga. Beim BVB steht Cheftrainer Peter Bosz derzeit in der Kritik.

Anzeige
Anzeige