Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Youth League

0:4 gegen Tottenham - BVB-U19 ist chancenlos

DORTMUND Borussia Dortmunds Talentschmiede hat einen denkbar schlechten Start in die diesjährige Youth League erwischt. Zum Auftakt der Gruppenphase unterlag das Team von Trainer Benjamin Hoffmann am Mittwoch bei Tottenham Hotspur mit 0:4 (0:3). Auf der Anlage im Trainingszentrum der Spurs agierten die Schwarzgelben chancenlos.

0:4 gegen Tottenham - BVB-U19 ist chancenlos

Mit der BVB-U19 gegen Tottenham chancenlos: Trainer Benjamin Hoffmann.

Das Unheil für die Dortmunder, bei denen Hoffmann das Kontingent von drei älteren Spielern mit Amos Pieper, Jacob Bruun Larsen und Torwart Eike Bansen ausschöpfte, nahm schon frühzeitig seinen Lauf.

Frühes Gegentor per Elfmeter

Bereits in der vierten Minute verursachte Kapitän Julian Schwermann einen Strafstoß, den Tottenhams Marcus Edwards eiskalt verwandelte. Die Borussen steckten den unglücklichen Verlauf allerdings erst einmal weg, bemühten sich, vor allem über die linke Seite mit Jan-Niklas Beste und Larsen, Gefahr nach vorne zu entwickeln.

DORTMUND Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund empfängt den 1. FC Köln - und Sie, liebe Leser, können live im Stadion dabei sein. Wenn der "Effzeh" am Sonntag (18 Uhr) seine Visitenkarte an der Strobelallee abgibt, wird die Stimmung prächtig sein, denn die Fans beider Lager verbindet eine lange Freundschaft.mehr...

Und der Ausgleich war möglich. Eine Larsen-Flanke verarbeitete Gabriel Kyeremateng im Zentrum schulmäßig, scheiterte nach einer Viertelstunde mit seinem Schuss aus der Drehung jedoch knapp.

Real Madrid mit 10:0-Kantersieg

Das war es bis zur Pause aber auch schon. Die Spurs ergriffen in der Folge mehr und mehr die Initiative. Die Offensivabteilung der Londoner konnte nicht mehr ausreichend kontrolliert werden. Ein Doppelschlag (30./33.) durch Keanan Bennetts und Kazaiah Sterling machte schon vor dem Seitenwechsel so gut wie alles klar.

Am Geschehen änderte sich in Hälfte zwei nicht mehr viel. Tottenham erhöhte und kontrollierte die Partie nach Belieben. Im nächsten Spiel am 26. September erwartet der BVB den Topfavoriten Real Madrid, der zum Start APOEL Nikosia mit 10:0 abfertigte.

TEAM UND TORE
BVB: Bansen - Stuhldreier, Pieper, Lippert, Beste - Schwermann (74. Kehr), Yilma - Baxmann, Kopacz, Larsen (64. Bulut) - Kyeremateng (46. Aydinel)
Tore: 1:0 Edwards (4., Foulelfmeter), 2:0 Bennetts (30.), 3:0 Sterling (33.), 4:0 Edwards (61.)

Anzeige
Anzeige