Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Panama bejubelt Phantom-Tor

WM-Aus für BVB-Spieler Christian Pulisic und die USA

COUVA BVB-Spieler Christian Pulisic hat mit der Fußball-Nationalmannschaft der USA vollkommen überraschend die Teilnahme an der WM 2018 in Russland verpasst. Das letzte Gruppenspiel verlor das Team von Trainer Bruce Arena gegen Trinidad und Tobago mit 1:2 (0:2). Stattdessen durfte Panama jubeln - dank eines Phantomtreffers.

WM-Aus für BVB-Spieler Christian Pulisic und die USA

WM-Ticket verpasst: Christian Pulisic (l.).

Zum ersten Mal seit 1986 wird damit ein Turnier ohne die USA, denen auch ein Pulisic-Treffer nicht half, stattfinden. Dabei hätte den US-Fußballern ein einziger Punkt beim abgeschlagenen Tabellenletzten gereicht, um sich direkt für Russland zu qualifizieren.

Unübersichtliche Situation

Stattdessen durften am Dienstagabend (Ortszeit) andere jubeln: Panama drehte gegen das bereits qualifizierte Team aus Costa Rica einen 0:1-Pausenrückstand und löste mit dem 2:1-Erfolg erstmals in seiner Geschichte das WM-Ticket. Gabriel Torres (53.) und vor Roman Torres (88.) dürften mit ihren Treffern in dem Herzschlagfinale zu Volkshelden in Panama geworden sein.  

Horrific loss by #USMNT in #TRIvUSA, but @ussoccer should file a protest to @CONCACAF@FIFAcom over the Blas Pérez phantom goal in #PANCRC. pic.twitter.com/5Swq3jA3kq

— Jason Foster (@JogaBonitoUSA)

Großes Glück für Panama: Der Ausgleich durch Torres wird als Phantom-Tor in die Geschichte eingehen. Nach einer unübersichtlichen Situation im Fünfmeterraum landete der Ball eigentlich im Seitenaus - der Schiedsrichter entschied aber auf Tor.

Arena vor dem Aus

Für die USA, bei denen Ex-Coach Jürgen Klinsmann selbst für ein knappes Achtelfinal-Aus bei der WM 2014 in der Kritik stand, dürfte damit ein neues Kapitel im Fußball beginnen. Nach einem schwachen Auftakt in die nun beendete Qualifikation hatte sich der Verband im vergangenen November vom ehemaligen Bundestrainer Klinsmann getrennt und wollte mit der Rückholaktion von Arena einen neuen Impuls setzen.

DORTMUND Angeführt von Christian Pulisic hat die Fußball-Nationalmannschaft der USA im Kampf um die WM-Qualifikation einen wichtigen Sieg gefeiert. Der 19-jährige Mittelfeldspieler des BVB erzielte beim 4:0-Sieg gegen Panama ein Tor und bereitete ein weiteres vor. Zwei weitere Borussen haben das WM-Ticket mit ihren Nationalteams bereits gelöst.mehr...

Der 65-Jährige, der die USA bereits zur WM 2002 und 2006 führte, ließ eine klare Spielidee allerdings bis zuletzt vermissen und muss nun hauptverantwortlich für das sportliche Desaster geradestehen. Es ist kaum vorstellbar, dass der Coach nach dem verpassten Russland-Ticket im Amt bleiben kann.

Von dpa

Anzeige
Anzeige