Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Burgstaller zurück

Personallage auf Schalke entspannt sich ein wenig

Gelsenkirchen Die Personallage beim FC Schalke 04 scheint sich etwas zu entspannen. Die beiden Offensivkräfte Guido Burgstaller und Franco Di Santo machen Fortschritte in Richtung Comeback. Die Schalker A-Jugend hat im DFB-Pokal-Achtelfinale indes ein schweres Los erwischt.

Personallage auf Schalke entspannt sich ein wenig

Wieder fit: Schalke-Stürmer Guido Burgstaller (l.).

Erfreuliche Personalnachrichten gab es für Schalke 04 beim Training am Montag. Guido Burgstaller kehrte ins Mannschaftstraining zurück. Der Mittelstürmer hatte sich beim Training mit der österreichischen Nationalmannschaft eine Fußverletzung zugezogen, die ihn danach immer wieder behinderte und dazu führte, dass er die beiden WM-Qualifikationsspielen mit Österreich gegen Wales und Georgien absagen musste. Doch am Montag überstand der 28-Jährige die Einheit ohne Probleme.

Einzeltraining für Di Santo

Franco Di Santo war auch auf dem Platz, doch der Argentinier musste sich noch mit Einzeltraining begnügen. Der Angreifer laborierte einige Tage an einem leichten Muskelfaserriss.

Die Schalker A-Jugend erwischte bei der Auslosung im DFB-Pokal-Achtelfinale ein schweres Los. Am 30. September geht es zu RB Leipzig. "Viel schwerer geht es nicht", sagt Trainer Norbert Elgert. Aber wenn man den DFB-Pokal gewinnen wolle, müsse man ohnehin irgendwann gegen so starke Kontrahenten wie Leipzig antreten.

GELSENKIRCHEN In dieser Transferperiode hat der FC Schalke 04 nicht weniger als 18 Spieler verkauft, verliehen oder ablösefrei ziehen lassen müssen. Der Kader besteht nur noch aus 19 Feldspielern und drei Torhütern. Somit setzt sich auch im zweiten Schalke-Jahr von Manager Christian Heidel ein gewaltiger personeller Umbruch fort.mehr...

GELSENKIRCHEN Wann hatte er zuletzt vier Tore in einem Fußballspiel erzielt? Bei dieser Frage musste Max Meyer nach Schalkes lockerem 9:0-Erfolg im Freundschaftsspiel beim FC Gütersloh kurz schmunzeln. „In der A-Jugend“, sagte Schalkes Mittelfeldspieler. Doch danach war Schluss mit lustig. Meyer sprach Klartext - über seine Zukunft.mehr...

GELSENKIRCHEN Der Schalker Kader schrumpft weiter. Nachdem bereits Weltmeister Benedikt Höwedes den Verein in dieser Woche in Richtung Turin verlassen hat, wird auch Johannes Geis in dieser Saison kein Teil mehr des königsblauen Teams sein. Den Mittelfeldspieler zieht es nach Spanien zum FC Sevilla.mehr...

 

Anzeige
Anzeige