Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Neue Beleuchtung

Christuskirche erstrahlt in Weiß

Im Januar 2017 wurde das Kulturquadrat mit der Eröffnung der Stadthalle nur teilweise fertiggestellt. Es fehlte noch die neue Beleuchtung der evangelischen Christuskirche. Am Montagabend wurde diese Lücke geschlossen durch die erstmalige Vorführung der neuen Beleuchtung.

Christuskirche erstrahlt in Weiß

Es wurde licht an der Christuskirche.

Sie wurde nach dem Entwurf des Lichtplaners Oliver Christen aus Diepholz gestaltet. „Der Startschuss fiel Ende 2015. Der Wunsch der Stadtplaner war es, im Blick auf das künftige Erscheinungsbild des Kulturquadrats auch unsere Kirche in die Neugestaltung mit einzubeziehen“, blickte Olaf Goos, Pfarrer der Christusgemeinde, zurück. Es folgten erste Gespräche mit dem Beigeordneten der Stadt Ahaus, Georg Beckmann, und Oliver Christen.

Viele Gespräche

„Dabei haben wir es uns nicht einfach gemacht. Die Diskussion war durchaus kontrovers. Zugleich gab es aber auch die Überzeugung, dass diese Kirche nicht irgendein Gebäude ist, sondern unser Wahrzeichen mit hohem Symbolgehalt“, sagte Goos. Förderlich war die Zusage der Stadt, sich mit 16 500 Euro zur Hälfte an den Kosten zu beteiligen. Von Februar bis Ende April 2017 wurde die neue Beleuchtung durch eine Firma aus Legden installiert. „Es fehlte dann nur noch die Beleuchtung im Eingangsbereich“, so Goos. Nur kurz verwies er auf die Vater-Unser-Glocke, die jetzt endlich nach Erneuerung des Dachreiters nach Jahren des Schweigens wieder schlagen kann.

Lichtplanung

Lichtplaner Oliver Christen erläuterte sein Konzept: „Wir haben zwei unterschiedliche Beleuchtungsseiten, einmal von der viel befahrenen Straße und dann vom Garten her. Die Lichtmenge ist nicht plakativ, nicht laut, sondern sie sollte die Kunst ins bessere Licht rücken.“ Hans-Georg Althoff, Erster Beigeordneter der Stadt Ahaus, zeigte sich begeistert von der gesamten Umsetzung: „Das Kulturquadrat blieb im Kostenrahmen, deshalb haben wir die neue Beleuchtung der Christuskirche gern unterstützt.“

Als dann der Schalter umgelegt wurde, um die Illumination auch optisch zu zeigen, und dazu noch die Glocke im Dachreiter ertönte, machte das Staunen über die ganz andere Wirkung die Runde. Der weiße Außenputz der Kirche schimmerte vorher gelblich, jetzt in strahlendem Weiß.

Anzeige
Anzeige