Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball

Der SC Arminia Ickern hat erstmals eine 1. Vorsitzende - und ein Goalgetter wird auch Funktionär

Castrop-Rauxel Mit einer Überraschung endete die Jahreshauptversammlung des SC Arminia Ickern am Montagabend. Die Fußballer wählten erstmals in ihrer 96-jährigen Vereinsgeschichte eine Frau zu ihrer 1. Vorsitzenden.

Der SC Arminia Ickern hat erstmals eine 1. Vorsitzende - und ein Goalgetter wird auch Funktionär

Ickerns Stürmer Sebastian Janas (l.) wird neuer 3. Vorsitzender. Foto Lukas (A) Foto: Foto:Jens Lukas

Seit Wochenbeginn lenkt Martin Freundlieb die Geschichte des Vereins von der Recklinghauser straße.

Davon war auch Geschäftsführer Michael Schmidt überrascht, der am Dienstag berichtete: „Mit so einem positiven Ausgang der Sitzung habe ich nicht gerechnet, weil die zwei Kandidaten, die wir im Vorfeld für die Vorsitzenden-Posten gewinnen konnten, uns kurzfristig aus privaten Gründen Absagen erteilt haben.“

Martina Freundlieb ist seit elf Jahren beim SC Arminia Ickern verwurzelt. Vor allem um die Belange des Arminen-Nachwuchses kümmerte sie sich als Geschäftsführerin und auch als Jugendleiterin. Laut Michael Schmidt werde sie das auch weiterhin tun.

Sogar gleich zwei Stellvertreter für Freundlieb wählten die 40 Arminen, die sich im Vereinsheim in der Glückauf-Kampfbahn eingefunden hatten: Toni Weiss (2. Vorsitzender) und Sebastian Janas (3. Vorsitzender), der aktuell auch Torjäger der ersten Mannschaft (Kreisliga A) und C-Junioren-Trainer ist.

Michael Schmidt (1. Geschäftsführer) und Klaus Mielke (1. Kassierer) wurden per Wahl in ihren Ämtern bestätigt. Neue 2. Kassiererin ist Jamin Bolz, die für die Ickerner Bezirksliga-Fußballerinnen spielt. Als Beisitzer fungieren Peter Sürig, Armin Mielke, Willi Henseleit und Christian Fuchs.

Die Mitglieder des SC Arminia Ickern mussten nach einem neuen 1 Vorsitzenden suchen, weil der bisherige Amtsinhaber, Christos Courtis, aus privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung stand. Er war in den vergangenen neun Jahren Vereins-Chef gewesen.


Anfang des Jahres 2017 hatte der SC Arminia Ickern insgesamt 321 Mitglieder. Davon waren 169 unter 18 Jahre alt.

Anzeige
Anzeige