Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball-Landesligist steht im Kreispokal-Viertelfinale

FC Frohlinde gewinnt bei der SG Castrop

Castrop-Rauxel. Der Landesligist FC Frohlinde hat das Viertelfinale im Pokalwettbewerb des Fußballkreises Herne/Castrop-Rauxel erreicht. Am Mittwochabend setzten sich die Frohlinder mit 5:1 (1:0) bei der SG Castrop durch.

FC Frohlinde gewinnt bei der SG Castrop

Auf und davon ist Frohlindes Dietrich Liskunov (r.), hier im Laufduell mit Obercastrops Soufian El Moutaouafik (l.), traf nach seiner Einwechselung im Kreispokalspiel bei der SG Castrop.

Die Castroper, derzeit Schlusslicht der Bezirksliga, kamen als Gastgeber im Stadion an der Bahnhofstraße zunächst besser in die Partie. Innerhalb von zwei Minuten hatten die Schützlinge von SG-Trainer Dennis Hasecke zwei hochkarätige Chancen – beide Male stand aber das Aluminium im Weg: Der Schuss von Yalim-Dogan Öztürk (23.) ging an den Innenpfosten, der Kopfball von Devin Helmig (24.) prallte von der Unterkante der Latte ins Feld zurück.1:0 durch Tielker Auf der anderen Seite war es Yannik Tielker, der in der 32. Minute das 1:0 für Frohlinde markierte. Spielertrainer Michael Wurst leistete die Vorarbeit und wurde von SG-Torwart Cedric Niemeyer zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter ließ Vorteil gelten, und Tielker konnte ins leere Tor einschießen. Nach dem Seitenwechsel keimte Hoffnung bei den Castropern auf, als André Muth in der 49. Minute das 1:1 erzielte. Frohlindes Trainer Stefan Hoffmann reagierte, indem er Ahmet Caki und Dietrich Liskunov als frische Kräfte brachte. Damit lag er goldrichtig: Caki traf zum 2:1 (65.), Liskunov zum 3:1 (72.). Mario Djordic (77.) und Tielker mit seinem zweiten Treffer (82.) sorgten für den letztlich klaren Erfolg des Landesligisten.

Anzeige
Anzeige