Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Lichtinszenierung auf Maria Lindenhof

„Strahlen“ zum Start in den Bürgerpark

Dorsten Die Lichtobjekte der Künstlerin Ann-Katrin Böckenhoff sind ein wichtiger Teil der spektakulären Inszenierung am Freitag (17. November) ab 20 Uhr im Freizeitgelände Maria Lindenhof. Die Veranstaltung ist der Start für den „Bürgerpark“, die „Stadtkrone“.

„Strahlen“ zum Start in den Bürgerpark

Ann-Katrin Böckenhoff bei der Arbeit: Ihre Leuchttonnen bereichern die Aktion „Strahlen“. (Foto: Stadt Dorsten)

Wenn beim Stadtkrone-„Strahlen“ ein erster Vorgeschmack gegeben wird auf das Wiedererwachen des Freizeitparks, sollten Besucher einen besonders intensiven Blick auf das Amphitheater werfen, rät die Stadt via Pressemitteilung: Dort zaubern gut zwei Dutzend Licht-Tonnen der Erler Künstlerin Ann-Katrin Böckenhoff (55) filigrane Leuchtbilder in die Dunkelheit.

Plasma-Schneiden entdeckt

2011 hat Böckenhoff das Plasma-Schneiden entdeckt. In der Schlosser-Werkstatt auf dem Hof ihres Bruders hatte sie erstmals ein solches Gerät in der Hand. Vereinfacht gesagt: Aus Strom und Druckluft erzeugt der Apparat einen unglaublich heißen und sehr feinen Plasmastrahl, mit dem Metall „zerstört“ werden kann. Seitdem schneidet die Künstlerin damit in ihrer Werkstatt feinste Zeichnungen in alte Tonnen, Fässer und Dosen, die von innen beleuchtet werden und die ausgeschnittenen Motive als spektakuläre Lichtbilder in die umgebende Dunkelheit projiziert.

Besondere Leidenschaft

Ann-Katrin Böckenhoff hat mit dieser besonderen Kunst eine Leidenschaft für sich entdeckt. Für Stunden kann sie sich in ihrer Werkstatt vergraben, zur Sicherheit ein Speedglashelm mit Luftfilter auf dem Kopf, in schwere Schutzkleidung gehüllt, der Luftfilter brummt. „Bei dieser Arbeit vergesse ich alles. Ich liebe das einfach“, sagt sie.

Lichttonen werden verlost

Für das Strahlen auf Maria Lindenhof hat sie ihre schönsten Lichttonnen ausgesucht, darunter auch florale Motive: Sie lässt Tulpen, Narzissen und Krokusse als Licht-Silhouetten in die Nacht leuchten. Drei Lichttonnen werden unter allen Besuchern verlost, die Blumenzwiebeln mitbringen und für das Erblühen des Geländes sorgen.

Parkempfehlung: Parkhaus Petrinum/VHS und die Parkflächen an der Brüderstraße (altes Hallenbadgelände), von dort ist der Freizeitpark über den Fußweg Richtung Seniorenzentrum erreichbar. Bitte nicht vor 19.45 Uhr das Gelände aufsuchen, da viele Aufbauarbeiten erst am frühen Abend beginnen.Alle am Freitag gespendeten Blumenzwiebeln werden bereits am Montag (20. November) ab 10 Uhr im künftigen Bürgerpark gesetzt.

Projektauftakt am 17. November

Lichtinszenierung startet „Strahlen“

Dorsten Auf dem ehemaligen Freizeitgelände Maria Lindenhof gehen am Freitag (17. November) wieder die Lichter an. Mit einer spektakulären Lichtinszenierung beginnt die Umgestaltung in einen Bürgerpark.mehr...

Anzeige
Anzeige