Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

In Richtung Lünen

Bombensuche: B236-Ausfahrt „Borsigplatz“ wird teilweise gesperrt

Dortmund In der kommenden Woche werden von Süden kommende Autofahrer nicht von der B236 auf die Brackeler Straße abfahren können. Der Kampfmittelräumdienst sucht in der Abfahrt „Borsigplatz“ nach Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg. Hier alle wichtigen Informationen zu der Sperrung.

Bombensuche: B236-Ausfahrt „Borsigplatz“ wird teilweise gesperrt

Von Montag (4.12.) bis Freitag (8.12.) wird die B236-Ausfahrt „Borsigplatz“ teilweise gesperrt werden. Foto: digital

Die Kreuzung der B236/Brackeler Straße soll in der kommenden Woche teilweise gesperrt werden. Von Montag (4.12.) um 9 Uhr bis Freitagabend (8.12.) suchen die Bombenentschärfer des Kampfmittelräumdienst nach Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg.. Die B236-Ausfahrt in Fahrtrichtung Lünen auf die Brackeler Straße kann in diesem Zeitraum nicht befahren werden. Der Straßenbau NRW richtet eine Umleitung ein.

B236 war im September lahmgelegt

Im September wurde zuletzt noch eine Fliegerbombe in Wambel gefunden, die den Verkehr auf der B236 und die Bahnstrecke lahm legte. Auch in Holzwickede beeinträchtigte die Entschärfung einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg den Verkehr auf der B1.

Vor allem der Dortmunder Süden ist zur Zeit von Baustellen geplagt. In den verkehrsreichsten Wochen des Jahres sorgen die vielen Baustellen für Staus auf dem Weg zur Arbeit.

Staus im Dortmunder Süden

Wegen Baustellen: Fahrtzeit verdoppelt sich

DORTMUND Vor allem der Dortmunder Süden muss sich „warm anziehen“ in den nächsten Wochen: In den verkehrsreichsten Wochen des Jahres sorgen Baustellen auf den Straßen für nervende Staus auf dem Weg zur Arbeit.mehr...

Anzeige
Anzeige