Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

St.-Clemens-Gemeinde

Christkindlmarkt bietet viel Kreatives fürs Fest

Brackel Die St. Clemens-Gemeinde stimmte mit dem Christkindlmarkt auf Weihnachten ein. Dabei gab‘s sogar etwas fürs Guinnessbuch der Rekorde.

Christkindlmarkt bietet viel Kreatives fürs Fest

Na, wer würde da nicht schwach werden?! Diese verlockenden Torten waren nur eines von vielen Angeboten auf dem Christkindlmarkt der St.-Clemens-Gemeinde am Sonntag. RN-Fotos (2) Schaper Foto: Oliver Schaper

Die katholische St.-Clemens-Gemeinde im Pastoralen Raum Dortmund-Ost stimmte mit ihrem 36. Christkindlmarkt am ersten Advent Brackel auf Weihnachten ein. Gleich nach dem Hochamt luden die Stände rund um die Kirche zum Stöbern ein. Der Trödelmarkt lockte mit Tassen, Gläsern, Tellern und sonstigen Haushaltswaren. Für die Kinder, die sich in der Kita vergnügen konnten, waren das ein oder andere Spielzeug und ein Einrad dabei.

Selbst gebastelte Karten

Im Franz-Stock-Haus zog ein Bücher-Flohmarkt zum Anlesen und Kaufen an. Ferner konnten sich die Besucher mit selbst gebastelten Karten und kreativen Geschenkverpackungen eindecken. Ein Schmuckstand hielt interessante Weihnachtsgeschenke bereit. Nur wenige Schritte weiter im Flur des Gemeindehauses kamen Leckermäuler auf ihre Kosten. Selbstgebackenes und eingekochte Marmelade konnten dort ebenso erstanden werden wie Weihnachtsdekorationen. Ob Sterne, Engel oder Kugeln, alles was den Baum schmückt, gab es dort zu sehen.

Bitte um Brillenspenden

Die katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) warb gemeinsam mit dem Deutschen Katholischen Blindenwerk um Brillenspenden. Mit 25.182 Sehhilfen im Jahr 2017 und 3597,50 Metern erwartet man nun die offizielle Anerkennung als „längste Brillenschlange der Welt“ durch das „Guinnessbuch der Rekorde“. Gesammelt wird weiter. Nicht mehr benötigte Brillen können im Gemeindebüro abgegeben werden.

Leckeres mit Lachs

Draußen konnte geschlemmt werden. Bigos, Bratwürstchen, Reibekuchen, Canapés mit Lachs und Erbsensuppe sowie Kuchen, Waffeln und Crepes warteten auf Hungrige. Erwärmen konnte man sich mit Glühwein, Kakao und Kinderpunsch. Süßigkeitenspieße machten mit aufgereihten Lakritzschnecken und Fruchtgummi Appetit.

Gewinnbringende Lose

Nebenbei zogen bei der von den Brackeler Geschäftsleuten unterstützten Tombola viele ein gewinnbringendes Los.

Der Andrang vor der Ausgabe war stets sehr groß, die Schlange der Gewinner zog sich fast durch das gesamte Franz-Stock-Gebäude. Musikalisch untermalt wurde der Markt durch die Joyful Singers, den Gemeinde-Kirchenchor und den evangelischen Posaunenchor Brackel.

Anzeige
Anzeige