Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Musik-Festival „Kreuz4tel-Live“

Diese Bands übernehmen für eine Nacht das Kreuzviertel

DORTMUND Das Musik-Festival Kreuz4tel-Live am 11. November verspricht wieder handgemachte Musik. Acht Lokale machen mit, der Eintritt ist frei. Wir stellen das Programm vor.

Diese Bands übernehmen für eine Nacht das Kreuzviertel

Freuen sich auf einen Abend voll guter Musik im Kreuzviertel. Einige Musiker der teilnehmenden Bands, zwei Wirte und Organisator Ulf Schrader laden ein zum Festival Kreuz4tel-Live. Foto: Nicole Giese

Am 11. November bieten acht Gastronomen wieder Bands und Musikern aus unterschiedlichen Genres eine Bühne. Gäste zahlen nichts. Wer bei der 18. Auflage mitmacht, wer am Freitagabend erstmals dabei ist und mit welchem Problem die Musiker manchmal kämpfen – hier ein Überblick.

Wann gehts los?

Das Festival startet am 11. November ab 20 Uhr. Organisator Ulf Schrader empfiehlt jedoch, ruhig schon früher in eins der teilnehmenden Lokale zu kommen. „Wir fangen pünktlich an“, sagt er schmunzelnd.

Wer macht mit?

In diesem Jahr sind das Lokales, Kumpel Erich, die Bierbar „Alte Gasse“ im Hotel Drees, das Luups, das Restaurant Zorbas, Mit Schmackes und Bürgermeister Lindemann mit dabei. Außerdem nimmt die Viertelliebe unter ihrem neuen Namen erstmals teil. Im Vorgänger Esquina Central war das Festival allerdings schon öfter zu Gast. Das Allegro und das Schilling setzen beim Herbsttermin aus. „Früher haben noch mehr reine Kneipen mitgemacht“, erzählt Ulf Schrader. Aber davon gebe es ja immer weniger.

Welche Bands treten auf?

Die Sunflames (Kumpel Erich). Sie erinnern mit Songs der 50er und 60er Jahre an die Wirtschaftswunderzeit. Tres Tosteron (Hotel Drees). Die drei Musiker spielen Pop und Rock, gern auch akustisch. Die Wohnzimmerband (Lokales). Das Trio bietet alles von Jazzstandards bis zu Partykrachern –und das in angenehmer Lautstärke. Hatton Cross (Bürgermeister Lindemann). Diese Formation hat Pop, Folk, Rock und eine Spur von Jazz im Programm. Andrea Thompson (Zorbas). Mit ihrer kraftvollen Stimme begeistert die Sängerin das Publikum mit internationalen Welthits.

Wer ist erstmals dabei?

Die Rock-Pop-Coverband N-Joy aus Hagen lässt im Schmackes die Wände wackeln. Deep Purple, Brian Adams, R.E.M., Ärzte oder U2 gehören zum Repertoire. MartinMartin präsentieren in der Viertelliebe englischsprachige Eigenkompositionen und amerikanische Songs unter anderem von Bob Dylan und Neil Young. Im Luups tritt ein noch nicht genannter Singer-/Songwriter auf.

Warum machen die Wirte mit?

„Das Festival spiegelt das Flair des Kreuzviertels wieder“ betont Sebastian Noetzel von Kumpel Erich. Das Viertel als kleine Dorfgemeinschaft.

Was sind die Tipps von Organisator Ulf Schrader?

Einen musikalischen Tipp möchte Schrader nicht auswählen. Er rät Besuchern, einen Tisch zu reservieren und den Abend gemütlich zu starten. „Ruhig mal wechseln und was Neues kennenlernen“, sagt Schrader. Und bedauert, dass er als teilnehmender Musiker keine Chance hat, sein eigenes Festival zu besuchen.

Hier geht es zum Programmheft von Kreuz4tel-Live.

DORTMUND Für einen Abend war das Kreuzviertel Dortmunds Partyzentrale: Bei „Kreuzviertel bei Nacht“ am Freitag haben tausende Menschen auf den Straßen des Szene-Viertels gefeiert und getanzt. Wir haben uns mit der Kamera in den Trubel gestürzt.mehr...

Kein Falschparker

Auto im Urlaub abgeschleppt

DORTMUND Während ein Anwohner aus dem Kreuzviertel im Urlaub weilte, ließ die Stadt Dortmund für Baumpflegearbeiten dessen regulär geparktes Auto abschleppen. Der Besitzer musste 115 Euro an den Abschleppunternehmer und 15 Euro an die Stadtkasse überweisen und kann das Vorgehen der Stadt nicht nachvollziehen. Das Ordnungsamt bleibt hart.mehr...

Anzeige
Anzeige