Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Willem-van-Vloten-Straße

Einbrecher wollten durch die Wand an Geldautomaten gelangen

Dortmund Fast hätten die Beamten das Einbrechertrio auf frischer Tat ertappt. Doch während der Verfolgung der Flüchtigen konnten sich die Einbrecher von Dannen machen. Nun sucht die Polizei Dortmund nach den Dreien.

Einbrecher wollten durch die Wand an Geldautomaten gelangen

Die Dortmunder Polizei sucht nach Zeugen. Foto: Jochen Tack / Polizei

Im Rahmen einer Streife hielten die Beamten in der Nacht zu Donnerstag kurz an der Willem-van-Vloten-Straße an. Gegen 1.50 Uhr beobachteten sie plötzlich, wie aus dem Has vor ihnen an der Ecke zur Semerteichstraße zwei dunkel gekleideten Gestalten herausrannten. Sie flüchteten in Richtung der dortigen U-Bahn-Haltestelle. Auf der anderen Straßenseite verließen sie diese wieder und rannten weiter Richtung Süden. In der Zwischenzeit schloss sich ihnen eine dritte Person an.

Dass dieses Trio nichts Gutes im Schilde führte, war den Beamten sofort klar. Sie nahmen die Verfolgung auf und forderten Unterstützung an. Im Bereich der Emscher konnten die Unbekannten jedoch entkommen.

Tür aufgehebelt

Die Polizei kehrte zum Haus zurück. Dort stellte sie fest, dass im Hausflur eine Tür aufgehebelt worden war. Diese führte zu den Räumen eines Fitnessstudios. Von dort aus hatten die Einbrecher offenbar versucht, eine Wand zu beschädigen, um so an einen an der Hausfassade installierten Geldautomaten zu gelangen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können. Einer der Unbekannten trug eine Kappe, eine dunkle Jacke, darunter einen hellen Kapuzenpullover, blaue Jeans und helle Turnschuhe. Für die Ermittlungen ist auch interessant, ob das Trio möglicherweise mit einem Auto angereist ist, das eventuell in der Nähe abgestellt wurde.

Hinweise an die Polizei unter Tel. (0231) 1 32 74 41.

Öffentlichkeitsfahndung erfolgreich

Brieftaschen-Diebinnen vom Hauptbahnhof sind identifiziert

Dortmund Das ging schnell: Nur vier Stunden nach dem Beginn der Öffentlichkeitsfahndung hat die Polizei zwei Diebinnen identifiziert. Die beiden Frauen hatten 1000 Euro mit einer am Hauptbahnhof Dortmund gestohlenen Kreditkarte 1000 Euro abgehoben.mehr...

Anzeige
Anzeige