Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Unfall

Gas-Auto brannte - Langer Stau auf B1

Dortmund Brand auf der B1: Ein mit Gas betriebenes Auto hat heute Morgen auf Höhe der Lübkestraße Feuer gefangen. Die B1 war zwischenzeitlich in Richtung Bochum komplett gesperrt. Der Verkehr staute sich bis zur Ausfahrt Sölde.

Gas-Auto brannte - Langer Stau auf B1

Nachdem ein mit Gas betriebenes Auto am Freitag auf der B1 Feuer gefangen hatte, war die Bundesstraße in Richtung Bochum zwischenzeitlich komplett gesperrt. Foto: Oliver Schaper

Aktuelle Meldung, 10.30 Uhr: Auto abgeschleppt - B1 in Richtung Bochum ist wieder frei

Wie die Polizei Dortmund auf Nachfrage der Redaktion mitteilte, ist die B1 in Richtung Bochum seit 10 Uhr wieder voll befahrbar. Kurz zuvor sei das Auto, das im Motorraum gebrannt hatte, abgeschleppt worden.

Der Stau auf der B1 in Fahrtrichtung Bochum löst sich allmählich auf, zieht sich noch bis zur Höhe der B236. Wie hoch der Sachschaden am Auto ist, ist noch nicht bekannt.

Erste Meldung, 10.18 Uhr: Gas-Auto brannte - Fahrer bleibt unverletzt

Wie die Feuerwehr Dortmund mitteilte, begann der Einsatz gegen 8.40 Uhr. Kurz zuvor habe das Auto im Motorraum Feuer gefangen. Der Fahrer des Wagens, der auf der B1 in Richtung Stadtmitte unterwegs war, habe das Feuer jedoch frühzeitig bemerkt und sein Auto auf dem Seitenstreifen auf der Höhe des Hotels Wittekindshof geparkt. Er wurde wohl nicht verletzt und hatte nach Aussage der Feuerwehr noch genügend Zeit, um seine persönlichen Gegenstände aus dem Innenraum des Autos zu holen.

Das Auto des Fahrer war laut Aussage der Feuerwehr mit Gas betrieben. Deshalb wurde die B1 während des Einsatzes in Richtung Bochum vorsichtshalber komplett gesperrt. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer im Motorraum mit Schaum und Wasser. Glücklicherweise habe der Brand zum Zeitpunkt des Einsatzes noch nicht auf die gasführenden Leitungen übergegriffen. Der Einsatz war laut Feuerwehr gegen 9.33 Uhr beendet.

Ob die B1 nach wie vor gesperrt ist und das Unfallfahrzeug mittlerweile abgeschleppt wurde, ist noch nicht bekannt. Der Stau auf der B1 in Richtung Stadtmitte zieht sich jedoch noch bis zur Höhe Hauptfriedhof.

Wir berichten weiter.

Anzeige
Anzeige