Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Einsatz in der Nordstadt

Matratze in Brand: Feuerwehr rettet Mann aus Wohnung

DORTMUND Die Feuerwehr hat am Sonntagabend einen Brand in der Treibstraße gelöscht. In einer Dachgeschosswohnung im dritten Stock hatte eine Matratze Feuer gefangen. Die Feuerwehr ging mit Atemschutz in das Gebäude - und stieß auf den Bewohner der Brandwohnung.

Matratze in Brand: Feuerwehr rettet Mann aus Wohnung

Die Feuerwehr war mit 32 Einsatzkräften vor Ort.

Als die Feuerwehr gegen 22.30 Uhr am Ort des Brandes ankam, drang bereits Rauch aus der Dachgaube. Eine Nachbarin hatte das Feuer gemeldet. Ein Trupp unter Atemschutz ging ins Gebäude. In der verrauchten Wohnung fand sie den Bewohner. Der 61-jährige Mann wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die brennende Matratze war schnell gelöscht. "Ein Lüfter wurde eingesetzt, um die Wohnung wieder rauchfrei zu bekommen", schreibt die Feuerwehr in einer Pressemitteilung. Dennoch ist sie bis auf weiteres unbewohnbar.

Insgesamt waren 32 Feuerwehrleute im Einsatz, um den Brand zu löschen. Was ihn ausgelöst hat, ist bisher noch nicht bekannt. Die Polizei hat routinemäßig die Ermittlungen übernommen.

Wickede Mit einem großen Aufgebot an Rettungskräften ist die Feuerwehr am Sonntagabend zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus ausgerückt. In dem Haus an der Rauschenbuschstraße war es gegen 19.40 Uhr zu einer Rauchentwicklung gekommen. Fünf Bewohner wurden ins Krankenhaus gebracht. Der Brandherd war schnell gefunden.mehr...

Anzeige
Anzeige