Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Hip-Hop-Festival

"Out 4 Fame" 2018 wohl nicht mehr in Dortmund

DORTMUND Das Hip-Hop-Festival "Out 4 Fame" wird wohl nicht wieder in Dortmund stattfinden. Nach dem Festival hatte es massive Anwohner-Beschwerden gegeben, weshalb die Stadt die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter nicht fortsetzen will.

"Out 4 Fame" 2018 wohl nicht mehr in Dortmund

Der Auftritt der 187 Straßenbande war der Abschluss des dreitägigen "Out 4 Fame".

Mit dem Oktoberfest ist am Samstagabend das letzte große Festival des Jahres im Revierpark Wischlingen zu Ende gegangen. Viele Anwohner wird es freuen. Jetzt wird es wieder ruhiger im Park. Zuletzt hatte es immer wieder Beschwerden über die Veranstaltungen im Park gegeben.

Für das neue Jahr will die Stadt Dortmund das Open-Air-Konzept für den Revierpark Wischlingen überarbeiten. Ein Festival, sagt die Stadt, werde definitiv nicht zurückkehren: Für das "Out 4 Fame" war es nur ein kurzes Gastspiel im Revierpark Wischlingen.

Falschparker und Lärmbelästigung

Nach dem Hip-Hop-Festival, das im August erstmals im Revierpark veranstaltet worden war, hatte es massive Anwohner-Beschwerden gegeben, unter anderem wegen Falschparkens und Lärmbelästigung. Die Stadt zieht daraus ihre Konsequenzen: "Fest steht bereits, dass es eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem Veranstalter des 'Out 4 Fame'-Festivals nicht geben wird", teilt Stadtsprecher Maximilian Löchter auf Anfrage mit.

Veranstalter Carlos Wind wollte sich dazu am Montag nicht äußern. Man werde sich zu gegebenem Anlass äußern, es gebe noch Klärungsbedarf, sagt er. Einen Termin für 2018 hat das "Out 4 Fame"-Team bei Facebook schon bekannt gegeben. Das Festival soll vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 steigen. Der Veranstaltungsort solle in Kürze bekannt gegeben werden, heißt es dort. Der Revierpark jedenfalls werde es nicht noch einmal sein, sagt die Stadt.

Neue Bedingungen sollen festgelegt werden

Die Probleme beim "Out 4 Fame"-Festival seien "mit den beteiligten Genehmigungsbehörden und Institutionen aufgearbeitet worden", sagt Löchter. „Mit Blick auf das nächste Jahr werden weitere Gespräche stattfinden in denen gemeinsam festlegt werden soll, unter welchen Bedingungen und in welchem Umfang künftig Open-Air-Veranstaltungen im Revierpark Wischlingen für vertretbar erachtet werden."

Die Anzahl der Veranstaltungstage werde zukünftig definitiv reduziert. Laut Freizeitlärmerlass des Landes, so Löchter, seien Veranstaltungen an maximal 18 Tagen erlaubt. Im Revierpark seien es für dieses Jahr 15 Veranstaltungstage. 2018 werden es weniger sein. Wie viele, das werde zur Zeit beraten. Die Abstimmung zu den Terminen laufe.

Anzeige
Anzeige