Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

80 Platzverweise

Polizei ging gegen Raser am Wall vor

Dortmund Drei Strafanzeigen, zwanzig Geschwindigkeitsverstöße und achtzig Platzverweise: Die Polizei hat in der Nacht von Freitag auf Samstag wieder einmal Autos am Wall kontrolliert und dabei einen Schwerpunkt auf die Raser-Szene gelegt.

Polizei ging gegen Raser am Wall vor

Die Dortmunder Polizei kontrolliert die Raser-Szene am Wall häufig. So auch in der Nacht von Freitag auf Samstag. Foto: Archiv/Oliver Schaper

Insgesamt 38 Fahrzeuge und 42 Personen hat die Dortmunder Polizei in der Nacht von Freitag auf Samstag im Bereich des Walls kontrolliert. Schwerpunkt der Kontrollen war die Raser-Szene.

Dabei stellten die Beamten ungefähr zwanzig Geschwindigkeitsverstöße fest und mussten drei Strafanzeigen schreiben. Auch was das Tuning angeht, hatten die Beamten Erfolg: Acht kontrollierten Fahrzeugen wurde nach Einschalten eines Sachverständigen die Betriebserlaubnis entzogen. Grund dafür war unter anderem das Fehlen eines Katalysators und Manipulationen an den Abgasanlagen.

HÖRDE Zwei Raser haben sich am Sonntagabend ein illegales Autorennen auf Phoenix-West geliefert. Sie schossen mit bis zu 90 km/h über die Konrad-Adenauer-Allee, und das teilweise im Gegenverkehr. Blöd für sie: All das geschah vor den Augen der Polizei. Die reagierte sofort.mehr...

Anzeige
Anzeige