Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Hauptbahnhof Dortmund

Schlägerei vor „Subway“-Restaurant

DORTMUND Vor dem Schnellrestaurant Subway am Hauptbahnhof Dortmund ist es am Sonntagmorgen zu einer Schlägerei gekommen. Zwei Männer hatten sich gestritten und gingen mit den Fäusten aufeinander los. Doch dabei sollte es nicht bleiben.

Schlägerei vor „Subway“-Restaurant

Vor dem Hauptbahnhof haben sich am Sonntagmorgen zwei Männer gewaltsam gestritten. Einer zog ein Pfefferspray. Foto: Foto: Michael Schnitzler

Gegen 6.45 Uhr hatten Zeugen laut Polizei die eskalierte Auseinandersetzung gemeldet. Sie erklärten, dass sich zwei Männer vor dem Subway-Restaurant am Bahnhof mit den Fäusten geschlagen hätten.

Anschließend habe einer der Männer ein Pfefferspray aus seiner Tasche gezogen und dem anderen damit ins Gesicht gesprüht.

20-Jähriger hatte stark tränende Augen

Die Polizisten trafen vor dem Restaurant auf einen 20-Jährigen mit stark tränenden Augen. Der Mann aus Alfter bei Bonn war von dem Pfefferspray getroffen worden.

Im Bahnhof fanden die Beamten auch den anderen Mann, der am Streit beteiligt war - einen 25-Jährigen aus Mülheim an der Ruhr. Er saß auf einer Wartebank und hatte das Pfefferspray darunter versteckt. Dass er der Besitzer des Sprays sei, stritt er ab.

Mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus

Auf der Polizeiwache wurde der verletzte 20-Jährige versorgt und anschließend mit dem Rettungswagen in eine Dortmunder Klinik gebracht.

Der 25-Jährige verweigerte jegliche Angaben zu dem Streit. Zeugen berichteten, dass der Mann aus Alfter, nach vorausgegangenem Streit, dem 25-Jährigen ins Gesicht geschlagen habe. Dieser hätte wiederum das Pfefferspray benutzt und sei danach in den Bahnhof geflüchtet.

Ermittlungen gegen beide Männer eingeleitet

Die Bundespolizei ermittelt gegen die Männer, die deutlich unter Alkoholeinfluss standen, „wegen Körperverletzung bzw. gefährlicher Körperverletzung“.

Dortmund Erst wurde sie geschlagen - dann schlug sie selbst zu. Nach einer Schlägerei am Samstag vor dem Dortmunder Hauptbahnhof griff das Opfer, eine 29-Jährige Frau, Polizisten und Rettungssanitäter an. Der Grund: zu viel Alkohol.mehr...

Anzeige
Anzeige