Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Bis zum 17.12.

Der Halterner Nikolausmarkt ist eröffnet

HALTERN Der besondere Reiz des Nikolausmarktes erschließt sich am besten bei anbrechender Dunkelheit, wenn der Markt in ein winterliches Licht getaucht wird. Ein Video zeigt die Atmosphäre, über die sich Besucher noch bis zum 17. Dezember freuen können.

Der Halterner Nikolausmarkt ist eröffnet

Auf dem Nikolausmarkt gibt es hübsche Dekorationen für die festliche Zeit zu kaufen. Foto: Foto: Horst Lehr

Drei Wochenenden Glühwein, Crêpes und Tannenduft – der Nikolausmarkt ist eröffnet. Er bezaubert mit seinem natürlichen Flair. Zwischen dem Alten Rathaus und der Sixtuskirche stehen Hütten von Vereinen, aber auch von gewerblichen Anbietern, die überwiegend Kunsthandwerk sowie Speisen und Getränke anbieten. Im Rathaus bieten Hobbykünstler ihre kreativen Arbeiten an. Nach dem Stöbern an den vielen Ständen lädt das Advent-Café im Gewölbekeller die Besucher zum Verweilen ein. Die Besetzung der Hütten wechselt teilweise von Wochenende zu Wochenende. Dabei schätzt die Stadt vor allem die Beteiligung von Halterner Vereinen. Neben den Schützen Haltern-West machen auch die Schüler des Joseph-König-Gymnasiums, der Verein zur Förderung der Kameradschaft und Brauchtumspflege, das Kinderhilfswerk Unicef, das Ernst-Lossa-Haus, der Lions Club und der Spielmannszug“ In Treue fest“ mit. Franz-Josef Lojack betreut den Stand vom Spielmannszug. Er hofft auf guten Betrieb.


Die Imbiss- und Glühweinstände sind täglich von 15 bis 21 Uhr geöffnet.

Anzeige
Anzeige