Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Beliebter Treffpunkt in Heek

Weihnachtsmarkt trotzt der Kälte

Heek Der Heeker Weihnachtsmarkt hat sich zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt. Die Besucher hatten trotz des Regens Spaß, denn es wurde viel geboten.

Weihnachtsmarkt trotzt der Kälte

Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt. Foto: Bernhard Gausling

Bummeln, Freunde treffen und sich für die Weihnachtszeit inspirieren lassen, das gab es traditionell am ersten Adventswochenende im Dinkeldorf Heek. Auf dem Kirchplatz lockten dekorativ geschmückte Giebelhütten und Stände die Besucher zum Bummeln an.

Weihnachtsmarkt in Heek

Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.
Viel zu entdecken gab es auf dem Heeker Weihnachtsmarkt, der allerdings unter dem Regenwetter litt.

Zur Markteröffnung am Samstagabend erklangen Melodien der Turmbläser des Musikvereins Nienborg und sorgten für einen ersten Höhepunkt. Immer mehr Besucher lockte es zum Verweilen im beschaulichen Lichterglanz bei fortwährender musikalischer Begleitung.

Aufwärmen am Feuerkorb

Ein großer Feuerkorb auf dem Platz half beim Aufwärmen als Alternative zu Getränken wie Glühwein, heiße Schokolade, Feuerzangenbowle oder Punsch. Die dekorativen Giebelhütten luden ein, allerlei Geschenkartikel zu kaufen, auch selbst gebastelte Krippen. Für das leibliche Wohl war rundum gesorgt, etwa mit frisch geräucherten Forellen vom Angelsportverein, Wildgerichten vom Team der Averbecker Jäger oder Fleisch vom Grill. Der Einzelhandel in Heek hatte zudem von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffen.

Nikolaus zu Besuch

Das Rezept einer guten Mischung aus Handel und Gewerbe und zahlreichen Vereinen aus Heek und Nienborg erfreute die Besucher ebenso wie die abendliche Tombola. Am frühen Sonntagnachmittag besuchte St. Nikolaus den Weihnachtsmarkt und unterhielt sich mit den Markthändlern. Es gab Gelegenheit, in der Ludgeruskirche einem Chorkonzert mit dem Chor Heilig Kreuz unter Leitung von Christian Hubert und der Klavierbegleitung von Jennifer Thesing zu lauschen. Zu Gehör kamen adventliche und weihnachtliche Lieder. Das Programm startete mit „Wir warten auf das Ereignis“ über „Winter Wonderland“ und „Frosty the Snowman“ bis „Der Traum der Weihnachtszeit“ und abschließend „Feliz Navidad“. Dafür gab es viel Applaus von den Besuchern.

Anzeige
Anzeige