Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Erlös für die DLRG-Jugend

So war‘s beim 42. Herberner Weihnachtsbasar

Herbern Es ist in Herbern gute Tradition, dass sich die Vereine am Weihnachtsbasar rund um die Kirche St. Benedikt beteiligen. Da bildete die 42. Auflage der Veranstaltung keine Ausnahme: Für die Besucher wurde wieder reichlich Programm geboten. Hier gibt‘s viele Fotos.

So war‘s beim 42. Herberner Weihnachtsbasar

Bei den Hauptirganisatoren von der DLRG gab es Kakao und Glühwein. Foto: Louisa Neupert

Der Heimatverein Herbern präsentierte nicht nur Holzarbeiten, sondern auch den Heimatkalender für 2018, der sich mit seinem Motto „An Bächen und Teichen“ der Ursprungsgeschichte des Ortes widmet.

Die Jacobibruderschaft mit Eierpunsch, der Imkerverein mit Honig, die Landfrauen und die Landjugend mit Kuchen und Kaffee, das Rote Kreuz mit einer Tombola, die Profilschule mit Popcorn und die Grundschule mit selbst gemachter Weihnachtsdeko – beim Basar wurde wieder einmal deutlich, wie vielfältig die Dorfgemeinschaft aufgestellt ist.

So war der 42. Weihnachtsbasar in Herbern

Bei den Hauptirganisatoren (DLRG) gab es Kakao und Glühwein.
Das ist der Stand der kfd-Frauen.
Bei den Jacobibrüdern gab es Eierpunsch.
Für die Kinder gab es viele Attraktionen: Darunter auch die Kegelbahn der Schützen.
Der Heimatverein stellte seinen Heimatkalender 2018 vor und präsentierte viele selbst gemachte Holzarbeiten.
Für die Kinder gab es viele Attraktionen: Darunter auch die Kegelbahn der Schützen.
Der Heimatverein stellte seinen Heimatkalender 2018 vor und präsentierte viele selbst gemachte Holzarbeiten.
Der Heimatverein stellte seinen Heimatkalender 2018 vor und präsentierte viele selbst gemachte Holzarbeiten.
Die Profilschule Herbern hatte eine Popcornmaschine bei ihrem Stand.
Bei dem Stand des DRK gab's was zu gewinnen: Kuscheltiere, Spiele, Weihnachtsdeko und vieles mehr: Die Tombola zog viele Menschen an.
Auch der Getränkestand war weihnachtlich dekoriert.
In dem warmen Zelt war es zu jeder Zeit voll.
Wer wollte, konnte sich auch Weihnachtsdeko kaufen.
Bei den Hauptirganisatoren (DLRG) gab es Kakao und Glühwein.
Der Heimatverein stellte seinen Heimatkalender 2018 vor und präsentierte viele selbst gemachte Holzarbeiten.

Erstmals waren die Messdiener mit dabei, die ein Programm für Kinder im Pfarrheim vorbereitet hatten. Außerdem warteten eine Kegelbahn, eine Popcornmaschine und ein Karussell auf die jüngsten Besucher. Am Nachmittag schaute dann auch noch der Nikolaus vorbei.

Hauptorganisator war in diesem Jahr die DLRG Herbern, die sich an einem Glühwein- und Kakaostand präsentierte. Ihr zur Seite stand die Kolpingsfamilie – die dann im nächsten Jahr hauptverantwortlich die 43. Auflage des Weihnachtsbasars planen wird: „Es geht jedes Jahr immer reihum, damit jeder einmal der Hauptorganisator ist. Die, die in dem Jahr Ko-Organisatoren sind, sind dann im darauffolgenden Jahr die Hauptorganisatoren“, erklärt Silvia Goßheger, Geschäftführerin der DLRG.

Weihnachtlich geschmückt

Zusammen mit ihrem Vorsitzenden Matthias Neuhaus hat sie die Fäden in der Hand gehalten und die verschiedenen Stände, Gruppen und Helfer koordiniert. Schon am Vortag hatten die Vorbereitungen früh morgens begonnen, damit alles am Adventssonntag weihnachtlich geschmückt und alle Stände bereit waren.

Sämtliche Erlöse des Tages gehen in einen Topf: „Das Geld, kommt der örtlichen Jugendarbeit zugute“, sagt Siliva Goßheger.

Anzeige
Anzeige