Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Abend“ für Sponsoren des Lüner Kinofestes

Film „You´ll never walk alone“ weckt Vorfreude

Lünen Vorfreude auf das 28. Lüner Kinofest. Am Mittwochabend erlebten zahlreiche Sponsoren in der Cineworld den unterhaltsamen Dokumentarfilm „You´ll never walk alone“. Der Film wird auch beim Kinofest zu sehen sein, das vom 23. bis 26. November stattfindet.

Film „You´ll never walk alone“ weckt Vorfreude

Kinofest-Vorfreude 2017 Foto: Foto Blaszczyk

Wenn ein Nordhesse aus Kassel und ein Unterfranke aus Schweinfurt gemeinsame Sache machen, dann sehen Sponsoren und Förderer des Lüner Kinofestes einen besonderen Film. Am Mittwochabend begrüßten Kinofestleiter Mike Wiedemann (der Nordhesse) und sein neuer Stellvertreter Sven Ilgner (der Unterfranke) zahlreiche Gäste zur traditionellen „Vorfreude“ im Kino Cineworld.

Idee hatte Autor

Über die Leinwand flimmerte der Film „You´ll never walk alone“, den Regisseur André Schäfer und Editor Fritz Busse in Lünen vorstellten. Die Idee zu der Dokumentation über ein Lied, das inzwischen weltweit zur Fußball-Hymne wurde, hatte Drehbuchautor Hartmut Kasper nach einem Stadionbesuch in Dortmund. „Er rief mich in den französischen Weinbergen an, wo ich gerade einen Film mit Joachim Król drehte. Als Joachim davon hörte, wollte er unbedingt mitmachen“, so Schäfer. Etwa drei Jahre dauerten die Arbeiten an dem Film. Im vergangenen Dezember saß Schäfer dann mit Editor Fritz Busse vor mehr als 100 Stunden Filmmaterial und jeder Menge Ausschnitte aus Archiven. Busse: „Ich habe angefangen zu schneiden und dachte, da kriegen wir nie eine Geschichte mit schöner Dramaturgie raus.“ Doch Schäfer und Busse schafften es.

Film „You´ll never walk alone“ weckt Vorfreude

Kinofest-Vorfreude 2017: Editor Fritz Busse und Regisseur André Schäfer vom Film „You´ll never walk alone“. Foto: Foto Blaszczyk

Die Zuschauer erlebten am Mittwoch einen sehenswerten Film mit vielen Facetten – von Überraschungen über Informationen, ungeahnten Wendungen bis zu vielen Emotionen. Das Team um Schäfer und Król reiste für die Doku über die Hymne, die durch den vielstimmigen Fangesang des FC Liverpool berühmt wurde, nach Wien, Budapest und in die USA. Spannende Gespräche führte Król längst nicht nur mit Promis wie Campino, Jürgen Klopp oder Lars Ricken. Die eigentlich interessanteren Geschichten erfuhr er beispielsweise vom Stadionsprecher des FC Liverpool, von Fans des Vereins oder von einem amerikanischen Tänzer.

Der eigentliche Ursprung ist das Theaterstück „Liliom“, 1909 von Ferénc Molnar geschrieben. Als der Autor vor den Nazis in die USA emigrierte, waren es Geldsorgen, die ihn dazu brachten, die Rechte an die Musical-Autoren Rodger & Hammerstein zu verkaufen. Aus ihrem Musical „Carousel“ stammt das Lied, das später von Elvis, Mahalia Jackson oder den Toten Hosen gesungen wurde. Den größten Erfolg landete die britische Gruppe „Gerry and the Pacemakers“ in den 60er Jahren. Als der Song dann vor den Spielen von Liverpool gespielt wurde, begann sein Siegeszug durch die Fußballstadien der Welt.

Seinen Film wird Schäfer noch einmal beim eigentlichen Kinofest präsentieren, das vom 23. bis 26. November stattfindet.

Bei der Vorfreude meinte Dirk Hartmann, der 2. Vorsitzende von „Pro Lünen“, der Titel des Films könne auch das Motto des Vereins als Veranstalter des Kinofestes sein. Und er verriet, „dass wir dieses Jahr schon ganz gut aussehen, was die Grundfinanzierung angeht“. Auch dank der vielen Unterstützer.

Film „You´ll never walk alone“ weckt Vorfreude

Kinofest-Vorfreude 2017 Foto: Foto Blaszczyk

Zwei Damen feierten sogar bei der „Vorfreude“ ihren Geburtstag. Dann gab es noch zwei Bekenntnise: Dr. Anke Höwing, Vorsitzende des Kinofest-Komitées: „Ich hab das Fußballlied auch schon im Stadion mit aller Kraft geschmettert.“ Und Sven Ilgner: „Ich fühl mich hier in Lünen wohl.“

fotostrecke vorffreude kinfofest

Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017: Editor Fritz Busse und Regisseur André Schäfer vom Film "You´ll never walk alone".
Kinofest-Vorfreude 2017: Gruppenfoto mit Sponsoren
Kinofest-Vorfreude 2017: Viele Sponsoren und Unterstützer sowie das Kinofest-Team erlebten den Dokumentarfilm "You´ll never walk alone" in der Cineworld.
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017: Mike Wiedemann (r.) mit Anna Komzin (l.) und Stefanie Goertz.
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017 Mike Wiedemann (v.l.), Fritz Busse, Dr. Anke Höwing, André Schäfer und Sven Ilgner.
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017
Kinofest-Vorfreude 2017: Auch Filmer Knut Thamm, seit Jahren Kinofest-Stammgast, war bei der Vorfreude dabei.
Kinofest-Vorfreude 2017: Sven Ilgner (r.), stellvertretender Kinofestleiter, mit Editor Fritz Busse (l.) und Regisseur André Schäfer.
Kinofest-Vorfreude 2017 Kinofest-Vorfreude 2017: Viele Sponsoren und Unterstützer sowie das Kinofest-Team erlebten den Dokumentarfilm "You´ll never walk alone" in der Cineworld.
Kinofest-Vorfreude 2017: Schattenriss von Kinofestleiter Mike Wiedemann
Kinofest-Vorfreude 2017: Dr. Anke Höwing, Kinofestkomitee-Vorsitzende
Kinofest-Vorfreude 2017. Dirk Hartmann, stellvertretender Vorsitzender von Pro Lünen
Kinofest-Vorfreude 2017: Sven Ilgner (l.) und Mike Wiedemann

Anzeige
Anzeige