Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Landwirtschaftliche Vorrangstrecken

Die Alte Fahrt in Olfen bekommt einen neuen Damm

Olfen Die landwirtschaftlichen Fahrzeuge sind in den letzten Jahren immer größer und auch schwerer geworden. In Olfen wurden deswegen in den letzten Monaten zwei Vorrangstrecken für den landwirtschaftlichen Verkehr gebaut. Eine im Bereich Kökelsum, eine andere im Bereich Lehmhegge und Sülsen. Doch noch fehlt ein wichtiges Bauwerk.

/
1027ol-damm2
An dieser Stelle wird der Damm durch die Alte Fahrt gebaut.

Foto: Theo Wolters

1027ol-damm4
Auf Sülsener Seite wurde bereits Material gelagert.

Foto: Theo Wolters

1027ol-damm3
An dieser Stelle wird der Damm gebaut.

Foto: Theo Wolters

1027ol-damm5
Blick von der bestehenden Brücke in die Richtung, wo der Damm entsteht.

Foto: Theo Wolters

Aus Richtung Lehmhegge nach Sülsen muss die Alte Fahrt überquert werden. Zwar gibt es eine Brücke, doch, wie Klemens Brömmel, Bauamtsleiter bei der Stadt Olfen, erklärt, reiche die Tragfähigkeit dieser Brücke nicht aus.

Entstehen soll so nun ein neuer Damm durch die Alte Fahrt, auf dem dann auch schwere landwirtschaftliche Fahrzeuge die Seite wechseln können. Von der Straße Lehmhegge kommend erreichen die Fahrzeuge nach der Querung der Alten Fahrt auf einem kurzen Weg.

Genehmigung fehlt noch


„Uns liegt noch nicht die Genehmigung des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts vor“, so Klemens Brömmel. Die Anträge hätte man der Behörde zugestellt. Geplant ist der Bau in der ersten Jahreshälfte des nächsten Jahres. Für die Baumaßnahme müssen insgesamt elf Bäume gefällt werden.

Mit dem Bauvorhaben hat sich auch der Beirat der unteren Naturschutzbehörde im September befasst. Er legte zum Beispiel fest, das die Bauzeit außerhalb der Brutsaison sein muss. Sollten die Arbeiten aber bis in die Brutzeit andauren, müssen sie kontinuierlich ohne eine mehrtägige Pause fortgeführt werden, damit brutwillige Tiere ausweichen können.

Sechs Meter breit

Die Straße auf dem Damm wird eine Breite von sechs Metern haben. Der Damm wird insgesamt eine Breite von rund 35 Metern haben. Wie Klemens Brömmel erläutert, werde die Oberfläche der Straße nicht asphaltiert, sondern werde aus einer wassergebundenen Schicht bestehen. Der Straßenaufbau wird eine Stärke von rund 40 Zentimeter haben. In den Damm wird ein Durchlass mit einem Durchmesser von 1,70 Meter gebaut. Die Wege Lehmhegge und Sülsen sollen durch eine Rampe an den Damm angeschlossen werden. Die Rampe wird von der Bezirksregierung Münster erstellt. Sie war auch für den Bau der Vorrangstrecken zuständig.

Das eigentliche Dammbauwerk wird durch die Stadt Olfen erstellt. Als Material soll unter anderem bei der Lippe-Renaturierung anfallende Bodenaushub genutzt werden. Allerdings nur, wenn er auch für die Maßnahme geeignet ist.

/
1027ol-damm2
An dieser Stelle wird der Damm durch die Alte Fahrt gebaut.

Foto: Theo Wolters

1027ol-damm4
Auf Sülsener Seite wurde bereits Material gelagert.

Foto: Theo Wolters

1027ol-damm3
An dieser Stelle wird der Damm gebaut.

Foto: Theo Wolters

1027ol-damm5
Blick von der bestehenden Brücke in die Richtung, wo der Damm entsteht.

Foto: Theo Wolters

Anzeige
Anzeige