Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Neue Erlebnisgastronomie

Carlos kommt mit dem Segelschiff nach Schwerte

Schwerte Zweieinhalb Jahre lang stand das Haus Kreinberg an der Lichtendorfer Straße leer. Im Oktober 2018 wird es der über Dortmund hinaus bekannte Gastronom Carlos Couto wiedereröffnen. Er baut ein Piratenschiff in den Saal, um dort Piri-Piri, Tapas und Desserts zu servieren.

Carlos kommt mit dem Segelschiff nach Schwerte

Als „Carlos im Kreinberg“ soll die Traditionsgaststätte an der Lichtendorfer Straße wiedereröffnet werden. Carlos Couto (v.r.) und seine Frau Carminha haben den Mietvertrag bei EWG-Geschäftsführer Marcus Droll unterschrieben. Foto: Schmitz Foto: Foto: Reinhard Schmitz

Ein Piratenschiff läuft in den Kreinbergsaal ein. Auf zwei Decks wollen der über Dortmund hinaus bekannte Gastronom Carlos Couto und seine Frau Carminha dort ihre Gäste verwöhnen, wenn sie das Traditionslokal zum 1. Oktober 2018 als „Carlos im Kreinberg“ wieder eröffnen.

„Es war Liebe auf den ersten Blick“, sagt Couto, der über Getränke Risse auf das Objekt an der Lichtendorfer Straße aufmerksam geworden war. Vor allem begeisterten ihn die Möglichkeiten, die der an die acht Meter hohe Saalanbau bot. Groß genug, um darin den Traum von einem Schiff mit richtigen Segelmasten zu verwirklichen. Fast alle Sitzplätze werden auf Unter- und Oberdeck eingerichtet. Ein paar weitere finden sich auf der Bühne mit Blick auf den Bug des Schiffes. Getauft wird es auf den Name einer der beiden Töchter des Betreiberpaars. Ob Vivien (19) und Chiara (17) die Patin wird, steht noch nicht fest.

Platz für rund 180 Gäste

Auch eine Außengastronomie neben dem Saal ist vorgesehen. Insgesamt wird das Restaurant für rund 180 Gäste ausgerichtet. Betreten werden sie das Schiff am Heck durch eine Öffnung, die aussieht, als habe sie eine Kanonenkugel in den Schiffsbauch gerissen. Ähnlich stilechte Ideen gebe es auch für die Nutzung der bisherigen Kegelbahn im Keller, berichtet Marcus Droll, geschäftsführender Vorstand der Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft (EWG), der das Gebäude wie die ganze Eisenbahner-Siedlung Schwerte-Ost gehört. Das Untergeschoss könnte als eine Art Verließ dekoriert werden: „Der Ballauswurf der Kegelbahn könnte dann eventuell wie eine Kanone aussehen.“

„Carlos, der Pirat“ ist das große Thema des Projektes. Eine Weiterführung der Geschichte, die Couto schon bei der Gründung seiner ersten Gastronomie in Dortmund-Benninghofen im Jahre 2000 begründete. Als Walfängerkneipe folgte sie der Legende, dass sein Urgroßvater der letzte Walfänger aus Portugal gewesen sei. Als vor vier Jahren ein zweites Restaurant in Lünen eröffnet wurde, hieß es dort „Carlos, der Seefahrer“.

Große Eröffnung mit Promis

Diese beiden anderen Lokale werden künftig übrigens von der Produktion im Kreinberg aus beliefert. Dort ist im ehemaligen Billard-Raum genug Platz, um Desserts und Dressings vorzubereiten und Speisen zu portionieren. Jeden Tag würden die dann frisch nach Dortmund und Lünen geliefert, berichtet Couto: „Kochen, frittieren und grillen geschieht dann vor Ort.“

Die Speisekarte ist zwar überall geprägt von Piri-Piri, Tapas und selbst kreierten Desserts, aber jeder Standort soll mit zwei bis drei zusätzlichen Gaumenfreuden locken. Da sein Dortmunder Restaurant oftmals gar nicht allen Andrang bewältigen kann, trägt sich Couto immer noch mit einer Idee: Ein Limousinen-Service, der Gäste nach Schwerte-Ost bringen könnte, wenn dort Plätze frei sind.

Schon über zwei Jahren haben die EWG und das Ehepaar Couto an den Plänen für den Kreinberg gefeilt, der seit der Pensionierung des langjährigen Wirtepaars leer stand. Nachdem der Mietvertrag unterschrieben ist, will Ðroll jetzt die Bauanträge stellen: „Wir hoffen, dass dann im März/April die Arbeiten beginnen.“ In das Gebäude vom Baujahr 1930 sei einiges zu investieren. Die Eröffnung im Oktober möchte Couto dann „riesig“ feiern: Mit vielen Promis aus dem Fußball und Fernseh-Köchen.

Drittes Restaurant für Carlos

  • Das Haupthaus des Restaurant Carlos befindet sich an der Benninghofer Straße 146a in Dortmund.
  • 2013 eröffnete der Portugiese ein zweites Restaurant: in Lünen, unmittelbar an der Lippe, Merschstraße 22.
  • Im Oktober 2017 soll dann sein drittes Restaurant öffnen: im Haus Kreinberg.

Anzeige
Anzeige