Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Vorweihnachts-Konzert

Das wird bei der Wild-Christmas-Party in der Rohrmeisterei geboten

Schwerte Die Bands Krass und Soulfingers wollen sich mit ihrem vorweihnachtlichen Wild-Christmas-Konzert 2017 selbst übertreffen. Doch bei all der Steigerung – eine Tradition wollen die 17 Musiker in ihrer Show definitiv beibehalten.

Das wird bei der Wild-Christmas-Party in der Rohrmeisterei geboten

Thomas Kaessens von den Soulfingers (v.l.), Rohrmeisterei-Chef Tobias Bäcker und die Krass-Mitglieder Stefan Bauer und Andreas Engelkenmeier erwarten mit Wild Christmas einen vollen Erfolg. Foto: Tobias Wurzel

Die befreundeten Schwerter Bands Krass und Soulfingers bringen am Vorweihnachtsabend, am Samstag, 23. Dezember, ab 21 Uhr ihr gemeinsames Wild-Christmas-Programm auf die Bühne der Rohrmeisterei, Ruhrstraße 20. „Vor zwei Jahren war das schon wild, dann noch wilder und jetzt wird es das wildeste Christmas“, kündigt Andreas Engelkenmeier von der Band Krass selbstbewusst an. „Ich will gar nicht wissen, was nächstes Jahr passiert.“

Bands wollen überraschen

Genaueres zum Programm lassen sich die Bandmitglieder jedoch nicht entlocken – schließlich würden sich die beiden Bands auch gegenseitig überraschen. „Es passiert immer wieder was, was die anderen vorher nicht wissen“, so Krass-Sänger Stefan Bauer. Schließlich probten die Bands getrennt voneinander. Eine gemeinsame Probe mit allen 17 Musikern müsse reichen. „Wir sind schon froh, dass wir am 23. alle zusammenkriegen“, scherzt Thomas Kaessens von den Soulfingers.

Einen Programmpunkt verraten die Musiker dann doch noch: Kurz vor Schluss, bevor das Licht angeht, singen die Bands mit allen geschätzt 900 Konzertbesuchern traditionell das Weihnachtslied „Oh du fröhliche“.

Mix aus Pop und Soul

Traditionell, denn fast 20 Jahre lang gestalten die Bands das Vorweihnachtsevent schon im Wechsel – im Jahr 2009 auch ‘mal als Battle – seit drei Jahren nun im gemeinsamen Format Wild Christmas. „Es heißt ja auch nicht Krass und Soulfingers, sondern einfach Krass Soulfingers“, erklärt Bauer. Es sei schließlich eine Show. Mit einem Mix der Musikrichtungen Soul und Pop, vielen gemeinsamen Songs, keiner Pause, aber mit dauerhaftem Getränkeservice an der Bar. „Ein bisschen wie ein Familientreffen“, finden die Bandmitglieder.

Tickets für das erfahrungsgemäß gut besuchte Konzert gibt es im Vorverkauf für 22 Euro in der Rohrmeisterei oder auf deren Homepage. Da schon über 500 Tickets verkauft wurden, wird es laut Rohrmeisterei-Chef Tobias Bäcker voraussichtlich keine Abendkasse geben.

Anzeige
Anzeige