Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Am Sonntag eröffnet

So sieht der Schwerter Krippenweg 2017 aus

Schwerte Der dritte Schwerter Krippenweg ist eröffnet. Er will für die Begriffe Heimat und Zuflucht, sowie den Umgang mit Flüchtlingen sensibilisieren. Unsere Fotostrecke zeigt, wie unterschiedlich die einzelnen Krippen sind.

So sieht der Schwerter Krippenweg 2017 aus

Zum dritten Mal gibt es den Krippenweg in Schwerte. Foto: Bernd Paulitschke

Während vor der St. Viktor Kirche der Schnee fiel, sang drinnen der Kinderchor Ton-für-Ton-Spatzen unter der Leitung von Petra Brüngel zur Eröffnung des dritten Krippenweges: Ganz vorn stand ein kleines Mädchen mit rosa Sternen auf dem schneeweißen Wollpulli. „Folge dem Stern“, so verkündete Organisatorin Hille Schulze Zumhülsen das Motto. Anschließend zogen die Kinder mit kleinen Lichtern nach draußen.

Sternschnuppen aus Holz leiten den Weg von Krippe zu Krippe. Eine Vogelhauskrippe, ein Mobile, große Strohengel oder bunte Bilder – die Krippen auf dem 1,2 Kilometer langen Weg sind sehr verschieden.

So sieht der Schwerter Krippenweg 2017 aus

Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.l
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Der dritte Krippenweg wird am Sonntag, den 03. Dezember 2017 um 12.00 Uhr in der St. Viktorkirche eröffenet.
Es singt der Kinderchor der Musikschule „Ton für Ton - Spatzen“ unter der Leitung von Petra Brüngel
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.
Zur Eröffnung des Krippenwegs sang der Kinderchor der Musikschule, die Ton-für-Ton-Spatzen“. Nach der Eröffnung in der St.-Viktor-Kirche gingen die Besucher den Weg gemeinsam ab.

Einige hat die Künstlerin Elisabeth Strak-Reding mit Insassen der Justizvollzugsanstalt (JVA) gestaltet. „Für die ist das eine Abwechslung, ihr Alltag in der JVA ist ja nicht so dolle“, beschrieb Strak-Reding ihre Arbeit. Mit fünf bis sieben Insassen bastelt sie jährlich an neuen Kunstwerken: Die wegweisenden Sternschnuppen zum Beispiel, oder die sechs großen Strohengel, die über den gesamten Weg verteilt sind. Die Engel tragen jeweils den Vornamen der Künstler. Während der Bastelaktion hinter Gittern käme sie mit ihnen ins Gespräch, führte auch politische Diskussionen. „Oft denken die wie wir, haben auch Ängste“, so Strak-Reding.

SCHWERTE Die Kerne schmecken ihm auch. Aber eigentlich kauft Josef Hellebrand aus Schwerte seine Walnüsse als Bastelmaterial. Der 80-Jährige schnitzt winzige Krippen. Manchmal sogar mit Schwerter Kulissen.mehr...

Die Krippen stehen für Heimat und Zuflucht. Eines der Krippenthemen ist erneut der Umgang mit Flüchtlingen. So sei die „Invasion der Engel“, bei der hölzerne Hände aus mit Folie dargestelltem Wasser ragen, auch in diesem Jahr aktuell. Eine weitere kritische Darstellung: der Flüchtlingsstrom. Etwa 90 Figuren ziehen in einer langen Reihe vor den Zaun an der Mühle (Kötterbachstraße). „Das ist realistisch zu sehen: Die Flüchtlinge laufen vor einen Zaun“, erläuterte Brigitte Mosebach, eine der Künstlerinnen. Krippen stünden auch als Symbol für die Stadt Schwerte, so der ehemalige Bürgermeister Heinrich Böckelühr, der den Weg miteröffnete; denn Schwerte sei für viele eine neue Heimat geworden.

Leider seien die Krippen in der Vergangenheit oft zerstört worden. „Das ist schade“, so Böckelühr. In diesem Jahr sei der Krippenweg gut beleuchtet, so Organisatorin Schulze Zumhülsen. Daher glaubt sie nicht, dass viel zerstört wird. Außerdem gäbe es nchts Krippenwächter.

SCHWERTE Sie soll in Schulen, Autohäuser und Filialen von Bäckereien eingebrochen sein – ein nächtlicher Einbruch in ein Schwimmbad in Balve ist einer Bande aus Schwerte allerdings zum Verhängnis geworden. Mindestens vier Männer und eine Frau sollen zu der Bande gehören.mehr...

SCHWERTE Die Zweimann-Firma, die ganze Wälder durchforstet; der Junggeselle, der nach Bremer Tradition die Rathaustreppe fegen musste, und der Sammler, der schon fünf Trecker der Marke Deutz sein Eigen nennt – sie alle erzählen ihre Geschichte in unserer neuen Folge „Wir sind Schwerte“.mehr...

Anzeige
Anzeige