Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball

Hier spielen die heimischen Fußballer

Aus der Region. Die heimischen Fußball-Kreisligisten wollen am Wochenende Punkte sammeln. Hier erfahren Sie, wer wann gegen wen spielt.

Hier spielen die heimischen Fußballer

Mit Mann und Maus will Vinnum verteidigen. Sven Quante (links in der Mauer) wird Vinnum aber fehlen. Foto: Rik Amann

Bork. Bork gegen Unna in der Fußball-Kreisliga – da werden auf Borker Seiten nicht die besten Erinnerungen wach.

Gegner: Rot-Weiß Unna ist keine Unbekannte für die Grodowski-Elf. Im Entscheidungsspiel zur Bezirksliga in der vergangenen Saison unterlag Bork mit 1:3 nach Verlängerung – aber gegen die in der Parallelstaffel angesiedelte Mannschaft.

Statistik: Im Grunde trifft eine neue Mannschaft auf den Widersacher RW Unna II. Was nützt da die beste Statistik?

Personal: Stürmer Sebastian Kramzik hatte Schmerzen am lädierten Knie.

Stimme: „Ich werde mich da durchbeißen“, so Kramzik.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Waltroper Straße 34, Bork.

Cappenberg. TuS Hemmerde heißt der Cappenberger Gegner in der Fußball-Kreisliga.

Gegner: Hemmerde spielt keine Traum-Saison. Bisher stehen nur neun Punkte auf dem Konto.

Statistik: Zwei Siege hat der TuS Hemmerde in einem Auswärtsspiel eingefahren – zu Hause spielte er bisher dreimal Remis. Cappenberg wartet weiterhin auf seinen ersten Auswärtssieg.

Personal: Neun Spieler fehlen, Cappenberg will sich Unterstützung aus der zweiten Mannschaft holen.

Trainerstimme: „Es läuft bei Hemmerde scheinbar nicht gut. Wir wollen auswärts den ersten Dreier holen“, sagte Patrick Osmolski am Freitag.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Rasenplatz, Hemmerder Hellweg 4, Unna.

Selm. Selms Gegner in der Fußball-Kreisliga ist der TuS Atenberge II.

Gegner: Altenberges Siegesserie von drei Spielen ist vorbei. Zuletzt folgte der Dämpfer gegen Ascheberg (3:4).

Statistik: Altenberge II hat auswärts bereits sieben Punkte geholt, Selm hat aber auch schon neun Punkte am Sandforter Weg einbehalten.

Personal: Tobias Tumbrink fehlt, Patrick Botta ist fraglich, Torwart Robert Botta und Lukas Suer weilen im Urlaub, Robin Paul und Mirco Kämper sind verletzt.

Trainerstimme: „Altenberge ist eine junge Mannschaft, es wird ein offenes Spiel“, sagte SG-Coach Deniz Sahin.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasen, Sandforter Weg, Selm.

Vinnum. Westfalia Vinnum spielt gegen den Tabellenzweiten der Fußball-Kreisliga.

Gegner: Leusberg ist die absolute Offensivmacht der Liga. 38 Tore schossen die Hausherren schon.

Statistik: Der FC Leusberg hat sich eine Serie von vier Siegen in Folge erarbeitet. Westfalia Vinnum siegte dreimal in Folge.

Personal: David Jendrich kehrt zurück. Dafür fehlen aber die Verteidiger Michael Asemann und Alexander Rosowski (Urlaub) sowie Sven Quante (verletzt).

Trainerstimme: „Leusberg ist auf einem aufsteigenden Ast. Wir werden mit Mann und Maus verteidigen“, sagt Frank Bidar.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasenplatz Leusberg, Strünkedestraße, Recklinghausen.

Südkirchen. Senden ist Südkirchens Gegner in der Fußball-B-Liga.

Gegner: Die erste Mannschaft des VfL spielt in der Landesliga.

Statistik: In sechs Duellen siegte der SV Südkirchen dreimal, zweimal gewann die Sendener Reserve.

Personal: Nick Althoff und Julian Rohlmann fehlen, Robin Löchter ist angeschlagen.

Trainerstimme: „Ich habe Senden II gegen Ottmarsbocholt gesehen. Wir haben Chancen“, sagt SVS-Coach Stephan Kriesinger.

Anpfiff: Sonntag, 13 Uhr, Kunstrasenplatz, Bulderner Straße 15, Senden. maho

Mit Mann und Maus will Vinnum verteidigen. Sven Quante (links in der Mauer) wird Vinnum aber fehlen.

Anzeige
Anzeige