Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Standort an der Kreisstraße

Neues Einkaufszentrum statt Autohaus

Selm Wo heute noch das Autohaus Rüschkamp und die Aral-Tankstelle in Selm stehen, soll bald ein Rewe, ein Aldimarkt und ein Backshop ansiedeln: Die Reaktionen: Begeisterung, aber auch Skepsis.

Neues Einkaufszentrum statt Autohaus

Von der Straße Zechenbahn (Foto) soll es zum neuen Einkaufszentrum gehen. Weitzel

Das Vorhaben kam das am Donnerstagabend im Umwelt- und im Stadtplanungsausschuss gut an – trotz einiger Bedenken. Wo heute noch das Autohaus Rüschkamp und die Aral-Tankstelle stehen, will er einen Rewe-Vollsortimenter, einen Aldimarkt und einen Backshop ansiedeln: ein Vorhaben, das am Donnerstagabend im Umwelt- und im Stadtplanungsausschuss gut ankam – trotz einiger Bedenken.

Lärmschutz notwendig?

„Ist da nicht Lärmschütz nötig“, wollte Maria Lipke (UWG) wissen. Klare Antwort des Planers: „Nein, die neuen Gebäude stellen selbst Lärmschutzmaßnahmen zur benachbarten Wohnbebauung dar.“ Dabei rutscht der Gebäudekörper deutlich weiter an die Privathäuser als bislang Tankstelle und Autohaus. Die verwilderte Freifläche dahinter werde komplett einbezogen, so Laschkowski. Lediglich eine Hecke wird die Bereiche Wohnen und Einkaufen voneinander trennen.

Umfrage

An der Stelle von Autoh Rüschkamp sollen künftig mehrere Geschäfte stehen. Gute Idee?

276 abgegebene Stimmen

Die Zufahrt zu dem 1800 Quadratmeter großen Rewe-Mark, dem 1300 Quadratmeter großen Aldi und dem 80 Quadratmeter großen Backshop werde aus Sicherheitsgründen nicht über die Kreisstraße erfolgen, sondern über die Straße Zeichenbahn, so der Planer in der Burg Botlar. Autofahrer konnten von dort auf einen Parkplatz mit etwa 130 Stellplätzen biegen: geradeaus werde der Aldi sein, links daran der Rewe.

Noch offene Fragen

Der Aldi wird verlagert: von der einen Seite der Kreisstraße auf das neue Grundstück. Ob auch der Rewe umziehen wird von der Ludgeri- an die Kreisstraße ist noch offen. „Ich könnte mir auch zwei Standorte vorstellen“, sagte der Betreiber Jimmy Gawdi auf RN-Anfrage.

Erst vor wenigen Monaten hatte Ten Brinke in Bork ein Einzelhandelszentrum eröffnet mit Lidl, Rossmann und der Bäckerei Hosselmann. Dass die weitere neue Einkaufswelt an der Kreisstraße in 2,3 Kilometer Entfernung schädlich sein könnte, glaubt Laschkowski nicht und verweist auf den Arbeitskreis Regionales Einzelhandelskonzept Östliches Ruhrgebiet. Der habe in einem ersten Schritt untersucht, ob die Geschäfte in Nachbarstädten unter dem neuen Einzelhandelszentrum leiden könnten. „Die Antwort ist klar: nein.“ Im zweiten Schritt seien Auswirkungen auf die Selmer Wirtschaft analysiert worden.

Anzeige
Anzeige