Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Planungsaussschuss stoppt Pläne

Kein Action-Markt an der Burgstraße

STADTLOHN Einen Action-Markt an der Burgstraße wird es vorerst nicht geben. Der Planungs- und Bauausschuss hat am Dienstag eine Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts (EHK) beschlossen, die eine Ansiedlung an diesem Standort ausschließt. Eine Erweiterung des Bereichs an der Burgstraße wäre für den Action-Markt notwendig gewesen – in der nun beschlossenen Fortschreibung ist diese aber nicht vorgesehen.

Kein Action-Markt an der Burgstraße

Es wird wohl nur bei den Plänen für einen Action-Markt an der Burgstraße bleiben.

Mathias Pennekamp, Fachbereichsleiter Planen, Bau und Umwelt, berichtete, dass der Bauantrag noch beim Kreis Borken liege, weil er unvollständig sei. Die Stadtverwaltung regte an, den Bauantrag zurückzustellen. Den entsprechenden Antrag von Heinrich Ellers (CDU-Fraktion) beschloss der Ausschuss bei zwei Gegenstimmen der FDP-Fraktion.

Ganz vom Tisch ist ein Action-Markt in Stadtlohn damit aber nicht. Denkbar wäre eine Ansiedlung an der Grabenstraße, wo der Elektrofachhandel Euronics nicht wieder eröffnen wird. „Das wäre doch ein guter Standort für den Action-Markt“, sagte Ellers. Genügend Parkplätze und eine gute Anbindung seien gegeben.

Erwin Plate von der UWG-Fraktion sprach sich ebenfalls für den Discounter aus: „Der Action-Markt muss nach Stadtlohn. Jugendliche stehen auf Plastik. Wir müssen jetzt einen attraktiveren Standort suchen.“

STADTLOHN In der Frage der Ansiedlung eines Action-Marktes in Stadtlohn haben sich die Einzelhändler in der Innenstadt jetzt klar positioniert: Sie sagen grundsätzlich Ja zu einer Ansiedlung – aber bitte nur in der Innenstadt. Den von Investoren ins Auge gefassten Standort zwischen Berkel und Burgstraße lehnen die Einzelhändler ab.mehr...

Diskussionen um neuen Markt

Action und Reaction

STADTLOHN Der Investor drückt aufs Gaspedal, eine Arbeitsgruppe des Einzelhandels auf die Bremse. Beide Seiten haben nach eigenen Angaben das Wohl der Innenstadt im Blick. Und beide Seiten sind auf der Suche nach Unterstützern und Argumenten. Wie geht es weiter mit der möglichen Ansiedlung eines Action-Marktes an der Burgstraße?mehr...

Diskussion um Discounter

Action-Markt: Jetzt laufen Gespräche

Stadtlohn Nützt der geplante Action-Markt an der Burgstraße dem Standort Stadtlohn und dem Einzelhandel in der Stadt? Oder schadet er ihm möglicherweise? Für die Investorenfamilie Grewing-Steinbach ist der Fall ganz klar.mehr...

Standort nicht sicher

Action-Markt mit Fragezeichen

STADTLOHN "Action" will an die Burgstraße. Diese Nachricht hat in der vergangenen Woche bei vielen Stadtlohnern große Vorfreude aufgelöst. Schließlich ist der Action-Markt bei vielen Verbrauchern sehr angesagt. Das zeigt das Beispiel Ahaus. Ob der Non-Food-Discounter sich tatsächlich neben der Burgsporthalle in Stadtlohn ansiedeln kann, ist aber längst nicht sicher.mehr...

STADTLOHN Nun soll auch in Stadtlohn ein Action-Markt errichtet werden. Der Filialist, der bundesweit fast 150 Märkte betreibt, will an der Burgstraße 25 zwischen Möbel Steinbach und der Burgsporthalle einen Non-Food-Discounter eröffnen.mehr...

Anzeige
Anzeige