Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Kunstausstellung bis 12. November

Auftakt der Märchenwoche im Werner Stadthaus

Werne Hölzer und Äste, die wirken wie mystische Gestalten. Wie Künstler Hilmar Röder das mit seiner Fotokunst gelingt, ist seit Sonntag im Stadthaus-Foyer zu sehen. Die Eröffnung der Ausstellung war gleichzeitig der Auftakt zur Werner Märchenwoche.

Auftakt der Märchenwoche im Werner Stadthaus

Künstler Hilmar Röder (r.) am Sonntag bei der Eröffnung der Kunstausstellung. Foto: David Reininghaus

Rund 30 Besucher sind am Sonntag zur Vernissage ins Stadthaus-Foyer an den Konrad-Adenauer-Platz 1 gekommen. Der Münsteraner Künstler Hilmar Röder präsentiert dort bis zum 12. November digitale Fotografien, die – passend zur Märchenwoche – mystische Wesen darstellen sollen.

Holzstücke beziehungsweise Äste dienen ihm als Grundlage. Diese werden dann durch spezielle Ausleuchtung, bestimmte Winkel und die Veränderung von Brennweiten fotografisch inszeniert, sodass sie wie mystische Wesen wirken.

Spielraum für Interpretationen

Ursprünglich hatte Röder seinen Werken Namen gegeben, für die Ausstellung im Stadthaus hat er sie aber einfach durchnummeriert. „Ich habe die Titel bewusst weggelassen, um den Betrachtern der Bilder einen Spielraum für eigene Interpretationen zu lassen“, erklärt der Künstler.

So gibt es ein Bild, in dem ein Ast so dargestellt wird, dass er einem Hai ähnelt. Letztlich bleibt es aber dem Betrachter überlassen, vielleicht doch etwas anderes in dem Bild zu sehen. Die Hölzer findet er dabei zufällig beim Spaziergang oder im Urlaub an der Ostsee. Manchmal erhält er auch Inspiration durch mitgebrachte Äste.

Postkartenmotive

Die Werke sind nicht nur zum Anschauen gedacht, sondern können bei Interesse direkt gekauft und mit nach Hause genommen werden. Zudem gibt es die Möglichkeit, die Motive ab sofort als Postkarte für je 2,50 Euro in der Bücherei Beckmann an der Magdalenenstraße 2 zu erwerben.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Stadthauses besucht werden: montags bis mittwochs von 7.30 bis 16 Uhr, donnerstags 7.30 bis 17.30 Uhr, freitags von 7.30 bis 13 Uhr.

Anzeige
Anzeige