Handball in Ahaus: VfL lässt Chancen ungenutzt

AHAUS Mit einer unnötigen 24:35 (13:13)-Niederlage gegen einen deutlich stärker erwarteten Gast aus Hiltrup starteten die Handballer des VfL Ahaus glücklos nach der Osterpause in den Bezirksliga-Endspurt.

  • <p>Fritz Engels (Mitte) und der VfL Ahaus fanden im zweiten Durchgang kaum eine Lücke im Abwehrverbund der DJK TuS Hiltrup.

    <p>Fritz Engels (Mitte) und der VfL Ahaus fanden im zweiten Durchgang kaum eine Lücke im Abwehrverbund der DJK TuS Hiltrup. Foto: Johannes Kratz

 Druckvoll und ansprechend, aber auch mit deutlich zu vielen vergebenen Großchancen ging der VfL gegen den Tabellendritten der Liga in Halbzeit eins überraschend gut in die Partie und witterte wegen der gezeigten Leistung die Chance auf die nächste Überraschung. Einzig der Torhüter der Gäste zeigte die erwartet gute Form.

Wie verwandelt kamen beide Mannschaften wieder zurück zum zweiten Durchgang. Während der VfL nun plötzlich unkoordiniert und ohne den bis dahin gezeigten Teamgeist agierte, wartete DJK Hiltrup mit dem erwarteten schnellen Tempospiel auf. Schnell geriet der VfL mit fünf Toren in Rückstand. Und ebenso schnell war die Moral des VfL gebrochen. Hätte sich nicht Torhüter Michael Haupt mit weiter ansprechender Leistung weiter auf dem Posten gezeigt, so wäre das Debakel für den VfL sicher noch schlimmer ausgefallen.

Dass der VfL in den Schlussminuten immer wieder in Unterzahl spielen musste und weitere Großchancen in eigenen Tempogegenstößen gegen den glänzenden DJK-Keeper teils kläglich vergab, war wohl auch ein Grund dafür, dass die Niederlage am Ende mehr als deutlich ausfiel. "Es ist völlig unverständlich, warum wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr als Team agiert haben und uns gegen einen Gegner der heute sicher nicht seinen besten Tag hatte, noch so untergegangen sind. Wir hätten die Chancen nutzen müssen, um den Abstand zum Vorletzten zu verkürzen", so der Tenor im anschließenden Mannschaftsgespräch des VfL.

 

VfL Ahaus - DJK TuS Hiltrup 24:35

VfL Ahaus: Haupt, Bodon (1 Tor), Büscher (1), Engels (1), Fiegebaum (1), Große Lembeck (5), Honermann, Lohmann, Nünning (4), Schnatmann (5), Schöler (3), Schulte, Witt (3), Zahn

Interessant, was Sie hier lesen? Sport aus Ahaus gibt's auch als Mail

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nichts aus dem Sport in Ahaus. Hier anmelden und Newsletter auswählen!

Autor
Bernhard Mathmann
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    16. April 2012, 14:45 Uhr
    Aktualisiert:
    16. April 2012, 19:02 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Einwilligungserklärung:
Ja, ich bin damit einverstanden, dass die Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG mich über interessante Bezugsangebote zu ihrer Tageszeitung, zum Bezug per Internet oder zu ihren Reisen per E-Mail und Telefon informiert. Meine Einwilligung zu einer derartigen Kontaktaufnahme zwecks Informationserhalt ist für einen Zeitraum von 2 Jahren gültig. Ich kann jederzeit über meine Einwilligung verfügen, indem ich widerrufe. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese.
ja nein      

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 120 - 10?