Drobny besteht Härtetest - Bayer mit Trainer-Duo

Hamburg (dpa) Der Hamburger SV will mit einem Sieg gegen die erstmals von Sami Hyypiä und Sasacha Lewandowski betreute Elf von Bayer Leverkusen die Basis zum Verbleib in der Fußball-Bundesliga legen.

  • HSV-Trainer Thorsten Fink hat in der Verteidigung Personalsorgen. Foto: Fredrik von Erichsen

    HSV-Trainer Thorsten Fink hat in der Verteidigung Personalsorgen. Foto: Fredrik von Erichsen Foto: dpa

«Die Aufgabe wird allerdings schwer genug. Meistens ist es ungünstig für die Mannschaft, die auf ein Team mit einem neuen Trainer trifft», sagte HSV-Coach Thorsten Fink vor dem Match am Ostersonntag. «Dennoch ist klar, dass wir die Weichen Richtung Klassenverbleib stellen wollen.» Bayer verlor zuletzt viermal in Serie, der HSV ist seit sechs Heimspielen sieglos.

Die Norddeutschen haben Sorgen in der Defensive. Dennis Diekmeier und Jacopo Sala sind verletzt, Gojko Kacar ist gesperrt. Dafür meldete sich überraschend Tomas Rincon zurück. Der Venezolaner hat seine Schienbeinentzündung auskuriert und könnte ebenso wie Per Skjelbred oder Robert Tesche im defensiven Mittelfeld zum Zuge kommen. Jeffrey Bruma soll Diekmeier als Rechtsverteidiger vertreten. Zudem setzt Fink trotz einer Verletzung am Daumen auf Stammtorwart Jaroslav Drobny. Der Torhüter bestand am Samstag den Härtetest im Abschlusstraining mit seiner geschienten linken Hand. «Drobny wird Sonntag im Kader stehen», sagte HSV-Pressesprecher Jörn Wolf der Nachrichtenagentur dpa.

Bei Bayer ist ein Comeback von Michael Ballack nach zweieinhalbmonatiger Verletzungspause denkbar. Der Mittelfeldstar sei als erfahrener Mann «eine Möglichkeit», sagte Teamchef Hyypiä. Er kann auch wieder auf den nach einer Knieblessur lange fehlenden Tranquillo Barnetta zurückgreifen. Der Schweizer sei eine Alternative als Rechtsverteidiger, sagte der finnische Coach.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    7. April 2012, 17:58 Uhr
    Aktualisiert:
    7. April 2012, 18:03 Uhr