Land unter an der Dinkel: Düstermühlenmarkt abgesagt

LEGDEN. Zum ersten Mal seit Menschengedenken muss der Düstermühlenmarkt, eines der größten und ältesten Volksfeste im Münsterland, abgesagt werden. Der Jahrhundertregen hat die Dinkel an der Mühle über die Ufer treten lassen und das Veranstaltungsgelände überspült.

Die Buden, die sich schon auf dem Veranstaltungsgelände befinden,  stehen zur Hälfte im Wasser. Das große Zelt für den Tanzabend ist überschwemmt, und auch in der rund 800 Jahre alten Wassermühle steht das Wasser. Die Veranstalter  der Traditionsveranstaltung, die vier Bauernfamilien aus Legden, und das Ordnungsamt der Gemeinde sind sich einig:Unter diesen Umständen kann der Markt nicht stattfinden.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2?   
Autor
Sylvia Lüttich-Gür
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    27. August 2010, 08:55 Uhr
    Aktualisiert:
    27. August 2010, 09:31 Uhr