24.07.2014

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute scheint in der Mitte immer wieder die Sonne, teilweise entwickeln sich jedoch Regenschauer. Die Höchstwerte betragen zumeist 28 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 15 Grad. Der Wind weht mäßig aus Nordost.
Heute erwärmt sich die Luft im Norden auf 26 bis 28 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 14 Grad ab. Dazu ist es sonnig oder heiter, der Himmel ist vielerorts nahezu wolkenlos, und der Wind weht mäßig aus östlichen Richtungen.
Heute erwärmt sich die Luft im Süden bis auf 28 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 13 Grad ab. Dazu treten gebietsweise Gewitterschauer auf, und der Wind weht mäßig aus östlichen Richtungen.
Körper und Kreislauf werden stark beeinträchtigt. Dies führt zu Schwindelgefühlen, Kopfweh und Migräneattacken. Eine geringe Sauerstoffversorgung lässt viele Menschen rasch ermüden. Sie fühlen sich abgespannt, haben wenig Elan und sind bisweilen leicht reizbar. Ihre Leistungsfähigkeit liegt unter dem Durchschnitt.
Am Mittwoch unterbrechen im Westen meist harmlose Wolken nur selten den Sonnenschein. Dabei kühlt es sich in der Früh auf 16 bis 14 Grad ab, im Tagesverlauf werden dann 26 bis 28 Grad erreicht. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus Ost. Die Wetterlage ist bestens für einen Spaziergang oder eine Runde joggen geeignet. Das schöne Wetter sollte man unbedingt ausnutzen.
Die Konzentration von Linden-, Sauerampfer-, Gänsefuß-, Brennnessel- und Spitzwegerichpollen ist mäßig bis stark. Dazu fliegen örtlich Pollen von Roggen, Beifuß und Gräsern.