28.01.2015

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute gibt es in der Mitte kaum Sonne, dafür viele Wolken und stellenweise Regen, und die Temperaturen steigen am Tage auf 8 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 0 Grad. Der Wind weht stark, in Böen stürmisch aus südlichen Richtungen.
Heute gibt es im Norden viele Wolken, zeitweise Regenfälle, und die Temperaturen klettern am Tage auf 7 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 0 Grad zurück. Der Wind weht stark aus südwestlichen Richtungen.
Heute erwärmt sich die Luft im Süden auf 7 Grad und kühlt in der folgenden Nacht bis auf 0 Grad ab. Dazu ist es überwiegend stark bewölkt bis bedeckt, und der Wind weht stark, in Böen stürmisch aus südwestlichen Richtungen.
Die aktuelle Witterung ebnet Erkältungskrankheiten den Weg. Wer seine Abwehrkräfte nicht ausreichend stärkt, läuft Gefahr sich zu erkälten. Rheumatiker und Asthmatiker klagen über Beschwerden. Die Gelenke sind schmerzanfällig, die Atemwege werden leicht gereizt. Wetterfühlige neigen häufiger als sonst zu Kopfschmerzen und Migräneattacken sowie Schwindelgefühlen.
Am Mittwoch sind im Westen viele Wolken unterwegs, die zeitweise Schneeregen abladen. Dabei kühlt es sich in der Früh bis auf 0 Grad ab, während des Tages werden dann 5 Grad erreicht. Der Wind weht in Böen stark aus Südwest. Längere Aufenthalte im Freien sind bei diesem Wetter nur in dicker Kleidung empfehlenswert. Wer schnell friert, sollte auf Bewegung in Sporthallen, Schwimmbädern oder Fitness-Studios umsteigen
Eine allergene Belastung durch Pollen ist momentan nicht vorhanden.