29.11.2014

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute erwärmt sich die Luft in der Mitte auf 10 Grad und kühlt in der folgenden Nacht bis auf 1 Grad ab. Dazu ist es heiter bis wolkig, hin und wieder ziehen Wolken durch, und der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus östlichen Richtungen.
Heute erwärmt sich die Luft im Norden auf 5 bis 8 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf -1 bis -3 Grad ab. Dazu ist der Himmel wechselnd bewölkt, vielerorts kommt auch die Sonne heraus, und der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus östlichen Richtungen.
Heute ziehen im Süden Wolkenfelder durch, die gelegentlich die Sonne verdecken. Dabei werden im Tagesverlauf 9 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 1 Grad ab. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost.
Besonders in den Morgenstunden plagen rheumatische Gelenk-, Glieder- und Muskelbeschwerden. Auch Asthmatiker leiden unter der aktuellen Wetterlage. Ihre Atemwege werden oftmals gereizt, Bronchitis kann vermehrt um sich greifen. Kopfweh und Migräne gehen häufig mit einem erhöhten Blutdruck einher. Dabei können auch Schwindelgefühle auftreten.
Am Freitag scheint im Westen bei wolkigem Himmel teilweise die Sonne. Die Tiefstwerte betragen zumeist 1 Grad, die Höchsttemperaturen 6 bis 9 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost. Die Wetterlage lädt zu einem Besuch im Wellness- oder Hallenbad ein. Dort kann man gemütlich entspannen und den Tag in vollen Zügen genießen.
Zurzeit ist nicht mit nennenswertem Pollenflug zu rechnen.