Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

32 preisgekrönte Autoren kommen

DORTMUND Die Chamisso-Tage kommen an die Ruhr. Zum ersten Mal macht dieses bedeutende Literatur-Festival Station im Revier. Literaturvermittler Klauspeter Sachau machte Buchfreunden gestern den Mund wässrig: "Ein so breites Angebot von Literaturen der Gegenwart wird man bei uns lange nicht mehr erleben können."

von Von Bettina Jäger

, 08.10.2007
32 preisgekrönte Autoren kommen

Feridun Zaimoglu liest auf Zollverein.

Das Festival erwächst aus dem Adelbert-von-Chamisso-Preis für Migrantenliteratur, den die Robert-Bosch-Stiftung jedes Jahr verleiht. Er ist für Autoren bestimmt, deren Muttersprache nicht die deutsche ist - auch Rafik Schami durfte ihn sich schon abholen. 32 Preisträger werden vom 16. bis 20. Oktober zu 200 Lesungen in 13 Städten erwartet. Darunter so bekannte Schriftsteller wie Adel Karasholi, Zsuzsanna Gahse, Asfa-Wossen Asserate (ausverkauft) und Feridun Zaimoglu (Foto). Zaimoglu wird - bei freiem Eintritt - am 19. Oktober Liebesgeschichten auf Zeche Zollverein vortragen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden