Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ballett-Gala war ein Tanzfest der Kontraste

Theater Dortmund

Erste Solisten aus acht Tanzhäusern waren die Stars der 26. Ballettgala in Dortmund. Darunter war ein Paar, das die Tanzfreunde besonders fasziniert.

DORTMUND

, 01.10.2017
Ballett-Gala war ein Tanzfest der Kontraste

Lucia Lacarra und Marlon Dino waren die Gala-Stars aus den Reihen des Dortmunder Balletts. Sie tanzten jedoch nicht die „Kameliendame“ wie auf dem Foto, sondern eine Choreografie von Remi Wörtmeyer.

Lucia Lacarra und Marlon Dino waren die Lokalmatadoren aus Dortmund – Weltstars, die in Xin Peng Wangs vorzüglicher Compagnie vor einem Jahr eine neue Heimat gefunden haben. Sie beendeten das Treffen der Weltspitze des Tanzes als letzter Stargast vor dem Finale des Dortmunder Balletts mit der Choreografie „Penumbra“ von Remi Wörtmeyer – zum Dahinschmelzen schön und so vollendet harmonisch getanzt, wie es wohl nur ein (Ehe-) Paar zeigen kann, das so lange miteinander tanzt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden