Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Helmut Holz

Dat glöws Du nich ...

Urlaubserlebnisse der ungewöhnlichen Art! Davon erzählt Helmut Holz in seinem fünften Buch in Münsterländer Platt. Der frühere Sportredakteur der Ruhr Nachrichten, der 25 Jahre lang den FC Schalke 04 journalistisch begleitet hatte, hat in dem Ende August erschienenen Buch im ersten Teil einen anderen Erzählstil und auch einen anderen Hintergrund für seine „Dönekes“ gewählt.

Dat glöws Du nich ...

Der Autor schickt ein fiktives Paar aus dem Münsterland auf Reisen und lässt es Geschichten erzählen, die unglaublich erscheinen, die aber alle einen realen Hintergrund haben. Das fängt schon mit der ersten Reise nach Spanien an, als „Wilm“, so heißt der Erzähler, mit seiner Schwester zwei Grenzen „überwinden“ konnte, obwohl diese den Ausweis eines Freundes statt des eigenen dabei gehabt hatte.

Hund mit Sonnenbrille

Ein Strafzettel über 100 Euro wegen falschen Parkens, der bei sofortigem Bezahlen nur die Hälfte kostet, ein Nackter, der mit dem Fahrrad die viel belebte Einkaufsstraße befuhr, oder der Hund mit Sonnenbrille im Arm von „Frauchen“ sind weitere Geschichten, die alle zum Titel passen, der mit „Das glaubst Du nicht“ einen passenden Hintergund für die Erzählungen bietet.

Sparsame Menschen

Im letzten Teil des Buches kehrt der Autor zum Erzählstil seiner vorherigen Bücher zurück. In neun Geschichten geht es unter anderem um die pfiffige Art, mit der die sparsamen Menschen von einst ihre Ausgaben in Grenzen hielten.

Da es sich im ersten Teil um „Reiseerzählungen“ handelt, hat Helmut Holz das Volkslied „Schön ist die Welt“ mit plattdeutschen Texten versehen. Zum Schluss wird mit dem Lied „Freut Euch des Lebens“ in der plattdeutschen Version des Autors die optimistische Grundhaltung des Buches deutlich. Die einfühlsamen Zeichnungen von Wilfried Rothmann passen sehr gut zu den Texten.

Helmut Holz: „Dat glöws Du nich ...“, 80 S. mit 19 Zeichnungen von Wilfried Rothmann, Schnell-Verlag Warendorf, 8,80 Euro, ISBN 978-3-87716-658-1.

Anzeige
Anzeige