Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Bildergalerie

Die Bochumer Symphoniker in Südkorea

Was für eine Reise: Die Bochumer Symphoniker haben in Südkorea gastiert. Beim Klassik-Festival in Tongyeong feierten sie rauschende Erfolge - und trugen auch etwas zum politischen Tauwetter in dem geteilten Land bei.
04.04.2018
/
Schon am Flughafen wurden die Gäste aus Bochum aufmerksam und freundlich empfangen. Foto: Kühlem
Der Transport der teils riesigen Instrumente hatte seine Tücken. Foto: Kühlem
An den Flug schloss sich noch eine lange Busreise an. Foto: Kühlem
Ungewohnt auch die Mahlzeiten mit Stäbchen. Foto: Kühlem
In Tongyeong wiesen schon Werbeplakate auf das Gatspiel aus Bochum hin. Foto: Kühlem
Die riesige neue Konzerthalle der Stadt hat 1300 Plätze. Foto: Kühlem
Das Orchester aus Bochum auf der Bühne. Foto: Kühlem
Probe mit der gefeierten Geigerin Kyung Wha Chung. Sie wird in Südkorea sehr verehrt. Rechts Steven Sloane. Foto: Kühlem
Gruppenbild am Hafen der Stadt. Tongyeong hat übrigens 140.000 Einwohner. Foto: Kühlem
Ausflug mit dem Schiff - und ein Imbiss mit Stäbchen Foto: Kühlem
Gut gelaunt ging es zu den Sehenswürdigkeiten. Foto: Kühlem
Die Solistin Kyung Wah Chung (r.) im Gespräch mit Jiwon Kim, Geigerin der Bosy. Die Bochumer Musikerin ist ein großer Fan der berühmten Kollegin. Foto: Kühlem
Steven Sloane bei einer Ansprache Foto: Kühlem
Großer Triumph: Steven Sloane, Solistin Sumi Hwang und das Orchester wurden begeistert gefeiert. Foto: Kühlem