Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Blockbuster-Ausstellungen in Essen und Münster

Die zehn besten Kultur-Tipps für den April 2018

Dortmund Wohin im April 2018? Wir nennen die zehn Höhepunkte für Kunst- und Kulturfreude aus ganz persönlicher Sicht. Nicht verpassen: die beiden Blockbuster-Ausstellungen auf Zollverein in Essen und in Münster.

Die zehn besten Kultur-Tipps für den April 2018

Auf der Kokerei Zollverein eröffnet die Riesen-Schau „Das Zeitalter der Kohle“. Foto: Ruhr Museum

1. Riesen-Schau auf der Kokerei Zollverein in Essen

„Das Zeitalter der Kohle“ ist die wichtigste und mit 2,5 Millionen Euro auch teuerste Ausstellung zum Abschied vom Bergbau. Vom 27.4. bis 11.11. sind auf der Kokerei Zollverein (Foto) in Essen rund 1200 Exponate zu sehen. Mo-So 11-18 Uhr, Eintritt 10 Euro.

www.zeitalterkohle.de

2. Mit dem Konzerthaus Dortmund auf die „Zeitinsel“ Zimmermann

Vor 100 Jahren wurde der Avantgarde-Komponist Bernd Alois Zimmermann geboren. Das Konzerthaus Dortmund schenkt ihm vom 27. Bis 29. April eine dreitägige „Zeitinsel“ mit Dirigent Ingo Metzmacher und dem SWR-Symphonieorchester. Werke von Zimmermann sind dort mit denen von Beethoven und Bernstein kombiniert. Das Konzert am 27.4. ist ein guter Einstieg. Karten: Tel. (0231) 22696200.

Die zehn besten Kultur-Tipps für den April 2018

Ingo Metzmacher ist im Konzerthaus Dortmund zu Gast. Foto: Harald Hoffmann

3. Den „Mord im Orient-Express“ kann man auch tanzen

„Mord im Orient-Express“ macht als Buch von Agatha Christie und als Film Spaß. Im Dortmunder Opernhaus bringt nun Star-Choreograf Demis Volpi am 14.4., 19.30 Uhr, den Krimi mit Ermittler Hercule Poirot als Tanztheater heraus. Der Abend ist für das NRW-Juniorballett entstanden. Karten: Tel. (0231) 5027222.

4. Kunst-Star Markus Lüpertz in Wuppertal

Unter dem Titel „Der Tod, der bleiche Freier“ präsentiert der Skulpturenpark Waldfrieden vom 28.4. bis 5.8. in Wuppertal 19 Gipsskulpturen von Markus Lüpertz. Lüpertz gilt als einer der bedeutendsten Maler und Bildhauer der Gegenwart. Di-So 10-19 Uhr.

www.skulpturenpark-waldfrieden.de


5. Und nochmal Wuppertal – Ausstellung würdigt Jankel Adler

Chagall und Klee, Picasso und Dix – der Maler Jankel Adler hat sie alle gekannt. Das Wuppertaler Von-der-Heydt-Museum erinnert vom 17.4. bis 12.8. an seine beeindruckend mystische, geheimnisvolle Kunst wie das „Selbstbildnis“ von 1924. Di-So 11-18, Do 11-20 Uhr.

www.jankel-adler-ausstellung.de

Die zehn besten Kultur-Tipps für den April 2018

Ein Selbstbildnis von Jankel Adler Foto: Kunst- und Museumsverein im Von der Heydt-Museum VG Bild-Kunst Bonn, 2018

6. Plötzlich hängen Jalousien im Museum

Wenn plötzlich Jalousien mitten im Museum hängen, ist es meistens eine Arbeit von Hague Yang. Das Kölner Museum Ludwig zeigt vom 18.4. bis 12.8. die weltweit erste Überblicksaustellung der Koreanerin, die zum Start der Schau den Wolfgang-Hahn-Preis erhält. Di bis So 10-18 Uhr.

www.museum-ludwig.de


7. Was kommt auf die Theaterbühnen in Dortmund und Essen?

Der April ist der Monat der Spielplan-Präsentationen der nächsten Saison. Diesmal sind einige neue Intendanten für das Programm verantwortlich. Die Ruhrtriennale stellt ihr Programm am 24.4. vor, das Theater Dortmund am 25.4. und Konzerthaus Dortmund am 25.4. In Essen präsentiert weiter Hein Mulders die Saison der Philharmonie (11.4.) und der Aalto-Oper (19.4.).

8. Die Bochumer Symphoniker wagen Wagner

Die Bochumer Symphoniker werden zum Opernorchester: Steven Sloane dirigiert am 26. und 27. 4. im Musikforum Bochum den ersten Akt von Wagners „Walküre“ und das Siegfried-Idyll. Solisten sind Elisabeth Strid, Stuart Skelton und Simitry Ivashchenko. Karten: Tel. (0234) 9108666.

Die zehn besten Kultur-Tipps für den April 2018

Steven Sloane dirigiert in Bochum. Foto: Bochumer Symphoniker

9. Orgelmarathon in Essen ist ein Ereignis

Vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber ein Ereignis ist der Orgelmarathon in der Philharmonie Essen. An zwei Tagen (28./29.4.) erklingt in 16 Konzerte das gesamte Orgelwerk von Johann Sebastian Bach (Gemälde). Gespielt von zehn Organisten. Karten: Tel. (0201) 8122200.

10. Riesige Friedens-Schau an fünf Orten in Münster

Picassos „Taube im Regenbogen“ flattert nach Münster. Das Motiv passt perfekt in die Riesen-Ausstellung „Frieden. Von der Antike bis heute“, die vom 28.4. bis 2.9. an fünf Orten stattfindet – darunter im Picasso-Museum und im LWL-Museum für Kunst und Kultur. Das Kombiticket kostet 25 Euro.

www.ausstellung-frieden.de

Anzeige
Anzeige