Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Duisburgs Goliath heißt David

Extrovertiert koloriert: So steht der David von Hans-Peter Feldmann da - in seiner ganzen Nacktheit.

Duisburgs Goliath heißt David

Groß-Skulptur

DUISBURG 10 Uhr morgens vorm Duisburger Lehmbruck-Museum: Ein älteres Ehepaar bleibt stehen und schüttelt den Kopf, eine Frau mit Kopftuch starrt gebannt, mehrere Schüler kichern und deuten mit dem Finger auf ihn. Auf eine neun Meter hohe Skulptur von David.

von Von Laya Moghaddam

16.04.2010

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der
Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden