Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Für Römer regnet´s rote Rosen

LWL-Römermuseum

Für den Besucher der Ausstellung „Triumph ohne Sieg“ in Haltern soll´s rote Rosen regen. An der Decke und auf den Wänden fallen die Blütenblätter scheinbar herab, auf dem Fußboden liegen sie bereits. Und blitzt da nicht ein Schmuckstück zwischen den groben Steinen? Man schaut genauer hin und muss schmunzeln: Ach nein, der Schmuck ist ebenso wie der ganze Fußboden nur ein gedrucktes Foto.

HALTERN

, 13.08.2017
Für Römer regnet´s rote Rosen

Motive antiker Triumphzüge zieren die Wände der Ausstellung im Römermuseum Haltern. Die Rosenblätter auf der Decke und auf beiden Seiten sind aufgedruckt, ebenso wie die Steine auf dem Boden.

Die Schau „Triumph ohne Sieg“ im LWL-Römermuseum Haltern ist sicher eine der ästhetisch gelungensten Ausstellungen des Jahres, wenn nicht sogar die schönste von allen. Staunend steht der Besucher gleich zu Beginn in einer Art Tunnel. Rechts und links hat der Triumphzug des Germanicus in Rom Aufstellung genommen. Nur zu gern machen wir uns zwischen den Abbildern antiker Menschen auf den Weg zur Erkenntnis.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden