Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Gurskys große gelbe Wand

Ausstellung "Ruhrblicke"

ESSEN/DORTMUND Andreas Gursky macht die teuersten Fotos der Welt. 3,3 Millionen Dollar kostet ein Abzug seines Motivs "99 Cent". Jetzt hat sich der teuerste Fotograf die größte frei stehende Stehplatztribüne Europas vorgenommen - die berühmte "Gelbe Wand" des Westfalenstadions.

von Von Bettina Jäger

, 23.04.2010
Gurskys große gelbe Wand

"Dortmund" hat Andreas Gursky sein Bild der gelben Wand genannt.

Gurskys gigantische Fotomontage - 3,07 mal 2,23 Meter groß - ist ein Höhepunkt der Ausstellung "Ruhrblicke", die ab heute im Sanaa-Gebäude auf Zeche Zollverein in Essen zu sehen ist. Elf herausragende Fotografen zeigen neue Werke zum Thema Ruhrgebiet. Und das im extravaganten Bauwerk des japanischen Architektenduos Sanaa, das gerade selbst mit dem "Pritzker" den weltweit wichtigsten Architekturpreis gewonnen hat. Kein Wunder, dass 300 Führungen schon fest gebucht sind.Hans-Peter Feldmann fotografierte die Bürgermeister

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden