Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Buchkritik

Hannes Ley: „#ichbinhier – Zusammen gegen Fake News im Netz“

Hannes Ley hatte es satt: Der Kommunikationsberater ertrug es Ende 2016 nicht mehr, Hasstiraden und ein völlig verrohtes Diskussionsklima in den sozialen Netzwerken einfach hinzunehmen.

Hannes Ley: „#ichbinhier – Zusammen gegen Fake News im Netz“

Er gründete die Facebook-Gruppe „#ichbinhier“ – und geht seitdem gemeinsam mit Tausenden, die ähnlich denken wie er, gegen Fremdenfeinde, Wutbürger, Extremisten, Frauenhasser und Trolle vor.

Im Buch zum Projekt beschreibt Ley, wie die Idee entstand, warum es so wichtig ist, gemeinsam gegen Hate Speech vorzugehen, welche Mechanismen in den Kommentarspalten der sozialen Netzwerke greifen – und wie die Gruppe ihr Vorgehen koordiniert, um erfolgreich zu sein. Kurzweilig geschrieben.

Hannes Ley: #ichbinhier – Zusammen gegen Fake News im Netz, 206 S., Dumont, 20 Euro, ISBN 978-3-8321-9897-8.

Anzeige
Anzeige