Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hüter der Erinnerungen

NARTUM Er sammelte, was sonst kaum jemanden interessiert: Erinnerungen. Er gab Menschen eine Stimme, die in der Literatur sonst nicht zu Wort kommen: jenen Männern und Frauen zum Beispiel, die nach dem Luftangriff am 13. Februar 1945 durch das brennende Dresden irrten.

von Von Bettina Jäger

, 05.10.2007

Retten, was zu retten ist

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden