Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Japanerin Kawase gewinnt Frauen-Filmfestival

"Still The Water"

Die Jury hat gesprochen beim Internationalen Frauen-Filmfestival: Die Japanerin Naomi Kawase gewinnt den RWE-Spielfilmpreis. Ihre poetische Reflexion "Still The Water" meditiert über Leben, Liebe, Tod, hat erhabene Momente von Natur-Schwärmerei und erzählt von der Reifung eines Mädels, dessen Mutter stirbt.

DORTMUND

, 19.04.2015
Japanerin Kawase gewinnt Frauen-Filmfestival

Szene aus dem Gewinnerfilm »Still The Water«. Internationales Frauen-Filmfestival

Die Jurorinnen (Lena Stolze, Amal Ramsis und Kate Kinninmont) begründeten ihre Wahl so: "Die Kinemathografie der Regisseurin, mit der sie kraftvoll die Natur einsetzt, um Emotionen der Figuren herauszuarbeiten oder zu konterkarieren, hat uns mehr als beeindruckt."

Vergeben wurde der Preis am Sonntag zum Abschluss des Filmfestivals im Kino im Dortmunder U-Turm. Dotiert ist er mit 15000 Euro, 5000 Euro für die Regisseurin, 10000 fließen in die Verleih-Förderung des Films.

 

Schlagworte: