Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Marc Rüsing zeigt die Kunst des Bikens

Neue "Urbanatix"-Show

Brüche an Lendenwirbel, Zeh, Ferse, Schlüsselbein, Finger, Mittelhand. Marc Rüsing hat all das hinter sich und ist noch immer "Dirt-Biker" aus Leidenschaft. Der seine irren Sprünge bei der neuen "Urbanatix"-Show ab Freitag in der Jahrhunderthalle präsentiert.

BOCHUM

von Von Kai-Uwe Brinkmann

, 05.11.2012

"Dirt-Biken", Fahrrad-Stunts im Dreck, werden eigentlich im Freien geübt und praktiziert, meist auf selbstgebauten Rampen und Strecken. Marc Rüsing kommt aus Essen. Irgendwo dort in einem Wald liegt auch sein Trainingsgelände, das jede Menge kühner Überschläge und schmerzhafter Landungen gesehen hat.Völlig losgelöst Auf die brandneue "Urbanatix"-Show (auch mit Bikern, "Trickern", Parkourläufern, Breakdancern, Beatboxern) bereitet sich der 25-jährige Sport-Akrobat in der aufgelassenen Bochumer Marienkirche vor. Wo Gottesdienst gefeiert wurde, stehen nun Rampen und Gummimatten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden