Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sabine Ebert: „Schwert und Krone – Der junge Falke“

Buchkritik

Sabine Ebert gehört zu den beliebtesten Autorinnen historischer Romane. In „Der junge Falke“ erzählt sie spannend und gut recherchiert aus dem Leben Barbarossas.

03.01.2018
Sabine Ebert: „Schwert und Krone – Der junge Falke“

Es ist der zweite Teil ihrer Reihe „Schwert und Krone“ über den jungen Friedrich von Schwaben, der heute als Barbarossa weltweit ein Begriff ist. In der Mitte des 12. Jahrhunderts herrscht kriegerische Stimmung in den deutschen Landen. Ein Kreuzzug soll die Adligen und Ritter erneut ins Heilige Land führen. Aber auch daheim ist ein Kreuzzug geplant – gegen die Slawenstämme, die Nachbarn der Fürsten von Meißen, Sachsen und Anhalt. Sie huldigen noch immer ihren heidnischen slawischen Göttern, und das ist den Vertretern Roms ein Dorn im Auge. Die deutschen Fürsten versprechen sich jedoch vor allem, einiges an Besitz und Land durch den Kreuzzug gegen die Slawen zu gewinnen.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.muensterlandzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.

Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden