Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spaziergang durch den Kaisergarten von Schloß Oberhausen

24. April

Man kennt diese Bilder aus Jane Austen Schmökern: Damen in langen Kleidern und mit einem filigranen Schirmchen in der Hand lutswandeln am Arm eines Gentleman durch die malerische Gartenlandschaft. Solche Szenen hat es auch im Ruhrgebiet gegeben! Das glauben Sie nicht? Dann nehme ich Sie jetzt mit auf einen Spaziergang durch den Kaisergarten von Schloß Oberhausen

13.04.2010
Spaziergang durch den Kaisergarten von Schloß Oberhausen

Schloss Oberhausen mit Ludwigs Galerie und Kaisergarten.

Er ist eine grüne Oase mitten im Revier: der Kaisergarten von Schloß Oberhausen. Das ganze Jahr über kann man hier so richtig vom Alltag entspannen, besonders wenn sich auch die Sonne blicken lässt. Hier stehen uralte Bäume, es gibt Picknick-Bänke, einen kleinen Tierpark und eine Minigolf-Anlage. Also, falls sie mal einen Tag Urlaub machen wollen: Günstig und einfach geht das im Kaisergarten.   Aber ich hatte ja anfangs von Gartenkunst à la Jane Austen geschwärmt... Und verrate Ihnen jetzt das absolute Highlight, mit dem die Anlage in diesem Frühjahr ganz sicher noch mehr Spaziergänger anlocken wird: Die Ludwigs Galerie im Schloß veranstaltet eine Schau zur Gartenkunst im Revier. Und zwar unter dem Motto "Zwischen Kappes und Zypressen - Gartenkunst an Emscher und Ruhr."

Denn was sicher nicht jeder weiß: Im Revier gab es zwischen dem 16. und dem ausgehenden 18. Jahrhundert zahlreiche Grafschaften, Abteien und Klöster. Bereits im Barock legten die Menschen richtig schicke Gartenanlagen an. Später hinterließ der Trend zum englischen Landschaftsgarten seine Spuren. Gründerzeit und Reformbewegung folgten. Und in allen Epochen hatten die Menschen im Revier einen grünen Daumen. In der Schau präsentiert die Galerie nun historische Gartenmöbel, Gemälde und Skulpturen. Für alle Besucher mit bibliphilien Neigungen - meine Wenigkeit mit inbegriffen - gibt es auch noch ein kleines Bücherkabinett mit historischen Gartenplänen. Und natürlich wurde auch der Kaisergarten für diese Ausstellung herausgeputzt. Da lohnt sich doch ein kleiner Spaziergang.

  • Die Schau geht noch bis zum 24. Mai.
  • Außerdem lädt die Galerie am 24. April um 15 Uhr zu einem kostenlosen Spaziergang durch den Kaisergarten ein. Anmeldung und Infos unter Tel. (02 08) 4 12 49 28.